Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Leb deinen Traum – Original von Lift, 1987

2 Kommentare

Manche Nacht liegst du im Dunkeln,
siehst die fremden Sterne funkeln, Bruder.
Welche Reise sollst du wagen,
welche Hoffnung kann dich tragen, Bruder.

Leb deinen Traum.
(6x)

Wie ein Tropfen im Ozean,
ein Stück Lava im Vulkan.
Wie ein Zweig im Lebensbaum,
leb deinen Traum.

Wie ein Tropfen Ozean,
ein Stück Lava im Vulkan.
Wie ein Zweig im Lebensbaum,
leb deinen Traum.

Nicht in kalte Asche starren,
nicht im lauen Wind verharren, Bruder.
Nicht aus zweiten Händen leben,
immer nehmen, immer geben, Bruder

Leb deinen Traum.
(6x)


Gabi meint:

Merkwürdig anachronistisch anmutender Text. Nicht inhaltlich, aber stilistisch. Wenn das im 19. Jahrhundert geschrieben worden wäre… aber 1987? Naja, ich und Lyrik…


Jolli meint:

Leb deinen Traum, genau das ist die zentrale und wichtige Aussage dieses Liedes. Wie oft schieben wir unsere Träume so weit vor uns her, bis es zu spät ist, sie zu erfüllen? Es gibt ein Zitat von Peter Ustinov  das lautet: „Damit Träume wahr werden, muss man erstmal aufwachen.“  Ich finde das passt sehr gut zu diesem Lied.
Wir müssen uns manchmal einfach nur trauen, denn die Steine, die uns im Weg liegen kommen oftmals von uns selbst.


Anne meint:

Der Titel sagt es schon. Das Lied fordert dazu auf seine Träume zu leben, denn manchmal hat man aus den verschiedensten Gründen Angst etwas zu wagen, nachdem man sich im Grunde seines Herzens sehnt. Es lässt sich natürlich zeitlich betrachtet sehr gut in Bezug zu der Unterdrückung der eigenen Individualität, durch das damalige DDR-Regime, setzen. Was  ich so wunderbar passend finde, ist Jans Idee im Hintergrund Filmausschnitte seiner Kindheit einzublenden, denn das passt, wie die Faust aufs Auge, zu dieser Melodie. Ich habe beim Intro auch sofort man meine Kindertage gedacht. Jedoch war dies kein romantisch verklärter Blick zurück. Er wurde eher von einer grüblerischen Melancholie begleitet.

2 Kommentare zu “Leb deinen Traum – Original von Lift, 1987

  1. unglaublicher Song, und unglaublich toll arangiert! dadür hätte ich liebend gern die tabs zum nachklimpern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s