Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Gastbeitrag: Lilys Geheimnis (2009)

2 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Anne. Vielen Dank dafür!

Inhalt

Lilys GeheimnisNach 20 Jahren trifft der Finanzbeamte Martin ‚Monte‘ Nees (Janek Rieke) in einem Bordell völlig unerwartet auf Lily Zeh (Anna Loos), die Jugendliebe seines Bruders Konrad (Jan Josef Liefers). Doch auf der gemeinsamen Vergangenheit der drei liegt ein dunkler Schatten.

Als Lily 1989 mit Konrad aus der DDR in den Westen fliehen will, taucht dieser nicht am verabredeten Treffpunkt auf. Lily wird bei ihrem Fluchtversuch verhaftet und ist seitdem fest davon überzeugt, dass Konrad sie nicht nur versetzt, sondern auch verraten hat, war er doch damals der einzige, der von ihrem Fluchtplan wusste.

Als Lily herausfindet, dass Monte beim Finanzamt arbeitet, bittet sie ihn um Hilfe, denn sie wird von zwei Polizisten erpresst, die ihr mit Razzien im Bordell drohen. Zuerst lehnt Monte ab, wird jedoch wenig später von seinem schlechten Gewissen geplagt und unterstützt Lily. Doch ist es nur die gegenwärtige Situation, für die er seinen Job aufs Spiel setzt oder trägt er eine noch größere Last mit sich?

Letztendlich stellt er sogar den Kontakt zwischen Lily und Konrad wieder her. Dieser arbeitet mittlerweile als Staatsanwalt in Berlin und ausgerechnet er soll Lily nun helfen die korrupten Polizisten ihrer gerechten Strafe zuzuführen.



Anne meint:

Ich denke man nimmt Filme noch intensiver wahr, wenn sie in vielen Punkten Ähnlichkeit mit der eigenen Erfahrungswelt besitzen. Für mich ist „Lilys Geheimnis“ ein solcher Film.

Es geht hier um zerstörtes Vertrauen, Schuld, Zweifel,  um die Frage, was wir auf uns nehmen um einen geliebten  Menschen zu schützen und um den Versuch zu vergessen und zu verzeihen.

Ich tauche völlig in die verfahrene Situation der 3 Protagonisten ein und ertappe mich dabei, wie ich ständig versuche einen Schuldigen  für das zu finden, was in der Vergangenheit der Figuren vorgefallen ist.
Doch immer wenn ich denke, es wäre mir gelungen offenbart sich ein neues ‚Geheimnis‘ und lässt die Situation in einem völlig anderen Licht erscheinen. Je mehr Details bekannt werden, umso mehr verzweifle ich an der Schuldfrage, denn nichts ist so einfach, wie es zunächst scheint.

Jan Josef Liefers, Anna Loos und Janek Rieke spielen die Verletzlichkeit und Verzweiflung ihrer Rollen unheimlich überzeugend und verleihen so auch den „stummen Momenten“  im Film eine  große Tiefe.

Der Plot um die Liebesgeschichte wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt oder kitschig und besitzt stets einen bitteren Beigeschmack von Melancholie. Dem Wunsch nach Nähe steht die Enttäuschung und Verletzung der Vergangenheit gegenüber, die auch das wiederkehrende musikalische Thema wunderbar aufgreift.

Den Figuren wird viel Raum zur Entfaltung gegeben, Andreas Senn fängt die Gefühlswelten der Protagonisten sehr gut ein und lässt den Zuschauer so noch mehr am Seelenleben der Figuren teilhaben.

Ein sehr guter Film, der auch mich in meine Vergangenheit katapultierte und viele Erinnerungen wach rief.


Jolli meint:

Im Nachhinein war ich ein wenig verwirrt bezüglich des Titels, denn ich hatte nicht das Gefühl, dass Lilys Geheimnis diesen Film prägt, sondern das der beiden Brüder. Es ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte mit dunklen Schatten, es geht auch um die Frage, was man bereit ist, auf sich zu nehmen, um die eigene Familie zu schützen.
Verrat ist eines der schlimmsten Verbrechen, das man begehen kann und Enttäuschung eines der schlimmsten Gefühle überhaupt. Genau diese Thematik greift der Film sehr gut auf.

Die Besetzung ist sehr gut gewählt, nicht nur weil ich Jan Josef Liefers und Anna Loos gerne zusammen spielen sehe. Janek Rieke als der naive kleine Bruder ergänzt sich sehr gut mit Jan Josef Liefers als der auf den ersten Blick so abweisende Einzelgänger, der aber in Wahrheit in ständigem Kampf mit sich selbst ist, nicht in die Fußstapfen seines verhassten Vaters zu treten.

Ein wirklich überzeugender Film, der nebenbei auch ein Stück Deutscher Vergangenheit aufgreift, ohne sie in irgendeiner Form werten zu wollen.


Links:

 

2 Kommentare zu “Gastbeitrag: Lilys Geheimnis (2009)

  1. Hallo zusammen, weiss jemand den echten Schauspielerinnen-Namen der schwangeren Ehefrau von „Monte“? Für ein Feedback bin ich dankbar.

    • Ja aber hallo – Superschnell, superkomplett und superkorrekt. Meinen herzlichen Dank für die prima Hilfe.

      Nun kann ich „Saskia“ im Auge behalten und ihre Entwicklung verfolgen.

      War nicht erstaunt zu lesen, dass sie auch (vor allem?) Theaterschauspielerin ist – so prägnant wie sie die Nebenrolle „Saskia“ gab. Danke Mara_Thoni!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s