Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Dieser Tatort ist „Der Hammer“

Hinterlasse einen Kommentar

Der Tatort ist bei den Fernsehzuschauern sehr beliebt und durfte sich in der jüngsten Vergangenheit über zwei Auszeichnungen freuen. Im November letzten Jahres gab es einen Ehrenbambi und im Rahmen der diesjährigen Grimmeverleihung eine Sonderehrung (ab Seite 142).

Einen Grund mehr zum Freuen gibt es, wenn am kommenden Sonntag das Tatortteam ein Jubiläum feiert, welches in der Gunst der Zuschauer ganz weit oben rangiert. Das Münsteraner Ermittlerduo Thiel/Boerne löst seinen 25. Fall und das wird sprichwörtlich „Der Hammer“, denn so heißt die aktuelle Folge.

Muenster-Tatort-Jubilaeum-Der-HammerAlle Daten und Fakten zur Jubiläumsfolge wie Besetzung, Stab etc. gibt es beim tatort-fundus. Anlässlich des 25. Jubiläums hat sich der Tatort-Blog die Mühe gemacht, die 25 Funfacts aus dem offiziellen Presseheft des WDR ins Internet zu übertragen.

Zum Jubiläum gab es auch eine Kinopremiere mit Premierenfeier am 27. März im Cineplex Münster. Das gesamte Ensemble des Tatort Münster war zugegen und verfolgte mit einem begeisterten Publikum die neue Folge auf der großen Kinoleinwand. Auch das Autorenteam hat sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und war bei der „Hammer-Premiere“ (Bericht ohne Spoiler) vertreten. Und es gibt für uns noch eine Besonderheit in diesem neuen Tatort: Es mischte erstmalig ein Mitglied des Autorenteams bei den Dreharbeiten mit. Mara_Thoni und ihr Lebensgefährte sind ein, wenn auch kleiner Teil, des neuen Tatorts! Sie hatten das Glück, eine der begehrten Komparsenrollen zu bekommen.

Am Rande der Kino-Preview haben Axel Prahl und Jan Josef Liefers der NOZ ein Interview gegeben, aus dem sehr deutlich hervorgeht, wie viel Freude und Spaß die beiden Hauptprotagonisten am Münster Tatort haben. Darin äußerte Jan außerdem die Idee zu einem Anfang für einen Münster-„Tatort“, nämlich dass Thiel und Boerne in den Wiedertäufer-Käfigen oben an der Lambertikirche aufwachen und nicht wissen, wie sie dahin gekommen sind. Diesen Gedanken griff Bagginicole vom Autorenteam in einem sehr gelungenen Vorschlag auf, der offenbar auch bei Boernes Alter Ego und in der Netzwelt allgemein auf große Zustimmung gestoßen ist. Seht selbst.

Im Vorfeld gab Jan mit einem geposteten Foto von den Dreharbeiten, bei dem auf dem Sektionstisch zwei abgetrennte Schweineköpfe zu sehen sind, Grund zu Diskussionen. Was niemand ahnen konnte: Tierschützer gingen auf die Barrikaden und lösten einen Shitstorm aus. Zeitweilig war seine Facebook-Seite sogar gesperrt.

Die ersten Kritiken zur neuen Folge gibt es auch schon bei Tittelbach (Achtung Spoiler!) sowie im Weser Kurier und es werden sicher nicht die letzten sein. Auch auf unserer Seite wird es wie gewohnt nach der Ausstrahlung eine Rezension geben. Wie so oft bei den Münsteraner Ermittlern werden sich erwartungsgemäß die Geister wieder streiten. Trifft der Humor den Nerv der Zuschauer oder werden wieder die Klamauk-Rufe laut?

Da gibt es eigentlich nur eins, sich selbst ein Bild machen! Also, am 13. April 2014 den Abend freihalten und Tatort Münster schauen!

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier die Trailer von ARD und ORF zur neuen Folge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s