Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Konzerte in Dresden & Döbeln – ein Heimspiel für Jan Josef Liefers

8 Kommentare

Dieses Wochenende war ein echtes Heimspiel für Jan Josef Liefers. Am 23. Januar gab er zusammen mit Christian Adameit und Jens Nickel ein kleines, aber feines exklusives Konzert im My House in Dresden. Es handelte sich dabei um die „Stars for free“-Veranstaltung von RTL Hitradio. In fast familiären Rahmen gaben die Drei einen Ausschnitt des Konzertprogramms von Radio Doria als unplugged Version zum Besten und begeisterten damit die Zuschauer. Anschließend nahmen sie sich noch ausgiebig Zeit für Foto- und Autogrammwünsche.

Am Samstag, 24. Januar ging es dann weiter mit einem Radio Doria Konzert im Staupitzbad in Döbeln. „Hier hat schon meine Oma ihr Tanzbein geschwungen“, plauderte Jan aus dem Nähkästchen. Er kennt sich aus in Döbeln, hat er doch viel Zeit in seiner Kindheit dort verbracht. „Was soll ich sagen?“, bemerkte Jan schmunzelnd, „da stand plötzlich Döbeln im Tourkalender und jetzt sind wir hier.“ Eine Weile schwelgte er noch begeistert in Erinnerungen und nahm die Zuschauer dann wieder mit auf seine musikalische Reise.

Und die Reisegruppe war dieses Mal sehr groß. Das Staupitzbad ist ausverkauft. Es kamen so viele Menschen, dass das Konzert mit gut einer halben Stunde Verspätung beginnen musste, damit auch alle reinkommen konnten. Das tat der guten Stimmung allerdings überhaupt keinen Abbruch. Von der ersten Minute an hatten die Musiker das Publikum auf ihrer Seite und der Saal ließ sich nur zu gerne von der gut gelaunten Band begeistern.

Die zahlreichen Gäste kamen nicht nur aus der näheren Umgebung. Nein, viele hatten eine weite Reise auf sich genommen, um Radio Doria live in Döbeln zu erleben. Selbst Würzburg und sogar Wien waren einigen Leuten nicht zu weit. Das erstaunte Jan dann doch. Und es war wieder einmal ein einfach grandioser Abend. Besser kann das neue Konzertjahr wohl nicht beginnen.

Neben der absolut genialen Musik nahm Jan sich aber auch Zeit für einige ernste Zwischentöne. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen fand er die richtigen Worte und schilderte seine Sicht der Dinge zur aktuellen PEGIDA Diskussion. Was er zu dem Thema zu sagen hat, kann man bei Radio Dresden nachhören. Gerne hätte er auch an der für Montag geplanten Veranstaltung vor der Dresdener Frauenkirche teilgenommen. Da die ursprünglich für Sonntag vorgesehene Veranstaltung auf Montag verlegt wurde, musste er seine Teilnahme leider absagen, weil er dann arbeiten muss.

Danke Radio Doria für ein – wieder einmal – grandioses Fest für Augen und Ohren. Ihr seid einfach spitze! Bis zum nächsten Mal!!!

Und hier noch ein einige Eindrücke:

Autor: Mara_Thoni

"Life begins at the end of your comfort zone."

8 Kommentare zu “Konzerte in Dresden & Döbeln – ein Heimspiel für Jan Josef Liefers

  1. Schade Herr Liefers, dass Sie sich so vor den Staatskarren und die Machtlobby spannen lassen. Ich hatte immer großen Respekt vor Ihnen. Wo ist Ihre Toleranz geblieben? Warum glauben Sie der Presse so blind? Graben Sie mal tiefer und Sie werden erschrecken. Viele Grüße von einem Dresdner, der ganz sicher kein Nazi ist.

  2. Mmh, ich überlege noch, welches Wort für die beiden Abende passend ist! Denn fantastisch, genial oder brillant treffen es nicht so richtig. Jetzt hab ich’s es war „UNBESCHREIBLICH“. Ich danke Radio Doria für 2 wunderbare Abende in Dresden und Döbeln.

  3. Hallo Jan Josef Liefers,

    folgende Logik für Dich : PEGIDA …..heißt : gegen Islaminisierung.

    Du bist gegen PEGIDA ? Oder Dafür ?

    Ich nehme an : dagegen.

    Also bist Du „für“ -!- die Islaminisierung.

    Das hätte ich nicht von Dir gedacht………………

    Noch eine Info :

    bei PEGIDA laufen bei 20.000 Demonstranten ca. 20 Nazis mit

    aber

    bei „Gegen-PEGIDA“ laufen bei 12.000Gegendemonstranten ca. 2.000 Salafisten mit.

    Das bedeutet : Jan Josef Liefers ist ein Salafisten-Freund.

    Mann-o-Mann, was ist nur aus Dir geworden!!!!!!!!!!!

    Mfg Volker Hempel Dipl.Ing. und Musiker aus Thüringen Ostdeutschland,
    bin kein Nazi,
    war auch kein Kommunist wie Angela Merkel,
    bin ein normaler !!!! Bürger,
    der logisch denken kann.

  4. Hallo,
    ich nochmal.

    Ich nehme alles zurück, was ich oben geschrieben habe.

    Wie kann man den Beitrag löschen ?

    Ich nehme mir vor, in Zukunft still zu sein.

    Mfg Volker Hempel Dipl.Ing. und Musiker aus Thüringen Ostdeutschland

    • Ihren Beitrag können Sie nicht löschen. Und wir werden es auch nicht tun, er spiegelt Ihre Meinung wider und diese mitzuteilen ist Ihr gutes Recht.

      Ich persönlich möchte Ihnen an dieser Stelle allerdings ans Herz legen, das Hirn anzuschalten, bevor Sie sich in aller Öffentlichkeit auslassen. Unüberlegte Vorwürfe und Beleidigungen fallen doch schnell auf einen selber zurück und werfen nicht unbedingt das beste Licht auf den Verfasser solcher Texte.

      Außerdem an dieser Stelle noch ein Hinweis, da Sie offensichtlich nicht bemerkt haben, wohin Sie eigentlich schreiben (ich erlaube mir, die Antwort meiner Kollegin fast unmittelbar über Ihrem Text zu kopieren, die zu lesen Ihnen offensichtlich nicht in den Sinn gekommen ist):

      wir sind lediglich die von Herrn Liefers autorisierte Fanseite, die interessierten Lesern eine Plattform für Informationen und Termine rund um seine Person bietet. Er ist nicht für unsere Inhalte verantwortlich. Auch wird er Ihren vorwurfsvollen Kommentar doch eher auf einer seiner persönlich betreuten Seiten bei Facebook und Twitter zur Kenntnis nehmen. Vorher legen wir Ihnen allerdings die Verinnerlichung des über diesen Link erreichbaren Interview-Mitschnittes nahe: https://soundcloud.com/radiodresden/jan-josef-liefers-zu-pegida?utm_source=soundcloud&utm_campaign=share&utm_medium=twittera

  5. Hallo, hier bin ich :
    die Kommunisten haben mich wegen einer gegenteiligen Meinung nicht eingesperrt,
    aber
    jetzt glaube ich, werde ich mein Leben verlieren; die CAI wird es richten.
    Macht nichts, bin schon sehr alt.

    Auch 1933 gab es Musiker, die nach der „Meinung“ der Politiker sich gerichte haben.

    Ich bin gegen extreme Islaminisierung, denn dann kommen auch die Salafisten an die Macht.

    Wer nicht gegen Islaminisierung ist, ist dafür !!!!!

    Denk mal drüber nach.

    —-

    Ich bin nicht gegen Asylanten.

    Ich mache Musik für Asylanten : in diesem Jahr 12 Veranstaltungen.

    Hat Jan Liefers auch schon in Asylanten-Heimen Musik gemacht ?

    Mfg

    • Volker, wie weiter oben schon von mir geschrieben: dies ist nicht der richtige Platz für Ihre Kommentare. Wir als Fanseite sind sicher nicht an Ihren verqueren Aussagen interessiert. Sie haben sich einmal mitgeteilt, das sollte genügen.
      Wenn Sie hier weiter die Seite vollspammen, behalten wir uns vor, Ihre Texte kommentarlos zu löschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s