Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Tatort – ‚Erkläre Chimäre‘ (2015)

9 Kommentare

Inhalt

Erkläre Chimäre (11)

© WDR/Martin Valentin Menke

Was hat es mit dem Hochzeitsfoto von Kommissar Thiel und dem Rechtsmediziner Prof. Boerne auf sich? Und warum wurde der junge Südamerikaner Luiz Benaso in einer Münsteraner Schlachterei ermordet?
Eine Weinhandlung in der Nähe von Münster ist zunächst die einzige Spur. Hierhin hatte sich der 25-jährige Luiz Benaso am Tag vor seinem Tod mit dem Taxi bringen lassen. Jetzt wurde er ermordet in einer alten Schlachterei aufgefunden. Kommissar Frank Thiel und seine Kollegin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter), die gerade zur Kommissarin befördert wurde, übernehmen die Ermittlungen.

Bei Professor Karl-Friedrich Boerne hat sich derweil Besuch aus Übersee angekündigt. Sein Erb-Onkel Gustav von Elst aus Florida kommt nach Münster. Als er durch einen Zufall von dem Mord an Luiz Benaso erfährt, ist er geschockt: Offensichtlich hatte er eine Affäre mit dem jungen Südamerikaner. Weiß er, wer ein Motiv für den Mord an seinem Liebhaber gehabt haben könnte? Offensichtlich hatte Luiz der Weinhandlung Schosser in Gustavs Namen eine Kiste mit sehr wertvollem Champagner zum Kauf angeboten … [Quelle: ARD]


Gastdarsteller

  • Christian Kohlund
  • Sunnyi Melles
  • Uwe Preuss
  • François Goeske
  • Angelika Bartsch
  • Matthias Redlhammer
  • Georg Prang
  • Luan Sven Gummich
  • Steffen Gräbner
  • Karl-Heinz Zmugg

Trailer

XL-Trailer ARD

Trailer Tele.ch (Mega SPOILER!!!)


Manu meint:

Als zu Beginn der Dreharbeiten erste Einzelheiten zu „Erkläre Chimäre“ bekannt wurden, konnte ich nicht glauben, was ich da las: Boerne und Thiel heiraten? Na, bravo! Mir war völlig unverständlich, wie man den Zuschauern und Fans nach nunmehr sage und schreibe 26 Tatorten aus Münster weismachen will, dass der Deutschen liebstes Ermittlerduo schwul ist. Nicht, dass das jetzt prinzipiell ein Problem wäre, aber wieso hat bis jetzt niemand etwas geahnt… 😀

Mein Magengrummeln war aber völlig unbegründet. Bald lüftete sich das Geheimnis um das „Verhältnis“ der Beiden und die Darstellung des homosexuellen Paares war grandios! Angesichts der momentanen Forderung nach Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften zur Ehe passte die Handlung wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Das gesamte Tatort-Team hat mich begeistert. Einzig Alberich hatte nicht wirklich viel zu lachen. Sie hat ein bisschen viel Frotzeleien von ihrem Chef einstecken müssen. Mir hat ein wenig das eingespielte Doppel in der Rechtsmedizin gefehlt, was sich anstichelt, aber trotzdem füreinander einsteht, wenn es notwendig ist. Ein bisschen weniger diskriminierend und mit mehr Herz hätte mir der Herr Professor besser gefallen. Ging doch schließlich in den letzten Episoden auch.

Mir hat diese Folge wirklich gut gefallen. Stellenweise saß ich jubelnd und applaudierend vor dem Fernseher und hatte riesigen Spaß, der mir auch beim zweiten Mal Ansehen erhalten geblieben ist.


Daniela meint:

Die Münsteraner Ermittler, man mag sie oder man mag sie nicht, viel dazwischen gibt es nicht. Ich für meinen Teil mag sie sehr gerne. Unbeeindruckt von den Kritiken, die im Vorfeld durch das Netz kursierten, habe ich mich einfach auf einen heiteren Sonntagabend gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. 90 Minuten in Münsters Paralleluniversum waren wieder einmal viel zu schnell vorbei.

Mir gefällt es, wenn Boerne fachlich brillieren kann. Und dazu bekommt er in der aktuellen Folge reichlich Gelegenheit. Allen voran die souveräne Rettungsaktion ganz zu Beginn, einfach grandios. Ich frage mich, wie oft sie das Heimlich-Manöver haben drehen müssen und ob die beiden jetzt „Rücken“ haben.

Die vorgespielte Ehe von Boerne und Thiel, die sich durch die gesamte Folge zieht, ist schön erzählt, ohne ins Peinliche zu driften und trifft so passend den Puls der Zeit. Wie ein altes Ehepaar eben. Wunderschön auch die Reaktion der Staatsanwältin, als sie am Ende von der Aktion erfährt. In ihr herzhaftes Lachen kann man nur mit einstimmen.

Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass mit dem Schwerpunkt auf der Interaktion von Boerne und Thiel die gewohnt spitzen, aber liebevollen Wortgefechte zwischen Boerne und Alberich etwas zu kurz kommen. Da hätte ich mir etwas mehr „Kontra-Geben“ von Alberich gewünscht.

Der Kriminalfall ist wie so oft Nebensache und hanebüchen konstruiert. Aber, eine Geschichte muss nicht immer stimmen, wenn sie denn gut erzählt ist. Und das war sie hier, jedenfalls für mich.

Mein persönlicher Lieblingssatz in dieser Folge: „Ich. mache. niemals. einen. Fehler.“ Das ist so typisch Boerne.

Ein kleines Déjà-vu hatte ich beim Auftritt des Arztes Matthias Dr. Thomas Jehle (Matthias Redlhammer) im Gespräch mit Frau Staatsanwältin Klemm (Mechthild Großmann). Beide konnte ich kürzlich auf der Bühne des Bochumer Schauspielhauses in Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ bewundern. Nur quasi mit umgekehrten Vorzeichen: „Die alte Dame“ gespielt von M. Grossmann hat es inzwischen zu schier unermesslichem Reichtum gebracht. Arm und gedemütigt war sie, als sie vor rund vierzig Jahren die Stadt verließ, schwanger von Ill (M. Redlhammer), der sie und das Kind verleugnete. Und die alte Dame will Rache. Eine Milliarde bietet sie der Stadt, wenn sie den ehemaligen Geliebten tötet. Eine tolle Inszenierung, die ich gerne weiter empfehle. Es gibt noch einige Termine in dieser Spielzeit.


Baggi meint:
Tatort Münster – Soll es wirklich SO weitergehen?


Links:


Bilder:


Autor: Baggi

Yesterday is history, tomorrow a mystery. But today is a gift, that's why it's called the 'present'. (Bil Keane)

9 Kommentare zu “Tatort – ‚Erkläre Chimäre‘ (2015)

  1. Hallo zusammen,

    hier also der erste Trailer zum neuen Tatort „Erkläre Chimäre“

    (Hoffe der Link funktioniert)

  2. Hallo zusammen,
    Ich hätte da vielleicht noch etwas:
    http://www.tele.ch/video/tatort-erklaere-chimaere

    Aber spoiler wie immer 🙂 Falls nicht gut, einfach ignorieren 😉

  3. Ich habe zu diesem Tatort eine absolut zweigeteilte Meinung. Die Handlung fand ich schon fad und an den Haaren herbeigezogen. Die Interaktion von Thiel und Boerne allerdings GENIAL. Das hat es rausgehauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s