Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite


Hinterlasse einen Kommentar

Honecker und der Pastor (AT: Honecker/Holmer) 2021

2021-03

Jan führt Regie: am 29.01. ist der Drehstart für sein Projekt „Honecker / Holmer“ (AT) Foto: © ZDF/Conny Klein

Inhalt:

Januar 1990: Nachdem sie entmachtet worden sind und die Mauer gefallen ist, sind Erich und Margot Honecker (Edgar Selge, Barbara Schnitzler) praktisch obdachlos, denn die Regierungssiedlung in Wandlitz wurde aufgelöst. Die Modrow-Regierung bietet dem ehemaligen Diktatorenpaar keinen Schutz. Einzig beim evangelischen Pastor Uwe Holmer (Hans-Uwe Bauer) und seiner Familie (Sigrid Holmer: Steffi Kühnert) , die, wie viele andere, unter dem DDR-Regime gelitten haben, finden die Honeckers Zuflucht.

[Quelle: ZDF]


Rezension:

Manu meint:

Als ich vor längerer Zeit hörte, dass sich Jan mit der Absicht trägt, einen Film über das Schicksal Erich Honeckers und seiner Frau Margot nach dem Ende der DDR und ihrem Rauswurf aus der Wandlitz-Siedlung zu produzieren, war ich erst einmal verwundert. Er selbst stolperte nach eigenen Aussagen nicht selten über Fallstricke der damaligen Gesellschaftsordnung und nicht zuletzt über die der recht eigenwilligen Bildungspolitik, in der es alles andere als selbstverständlich war, eigene Ziele erreichen zu können. Ich, als in der DDR sozialisiertes Menschenkind, das sich möglichst ohne Anecken durch die Schulzeit manövrierte, hätte weder für Margot Honecker als auch für ihren Mann Erich Mitleid aufbringen können.

Für mich war Margot Honecker eine kalte und empathielose Person, die zielstrebig ihre politische Karriere vorantrieb und als Bildungsministerin maßgeblich verantwortlich für Zwangsadoptionen von Kindern republikflüchtiger oder politisch inhaftierter Eltern und die Schaffung der allseits gefürchteten Jugendwerkhöfe war, in denen Jugendliche mit Drill und drakonischen Strafen zu „sozialistischen Persönlichkeiten“ umgeformt werden sollten. Auch der umstrittene Wehrunterricht an den Schulen ist auf ihrem Mist gewachsen.

Erich Honecker hingegen machte auf mich eher den Eindruck einer Marionette, an deren Fäden andere zogen. Ihm kaufte ich durchaus ab, dass er von vielen Missständen in der DDR nichts wusste, weil ihm der real existierende Sozialismus regelrecht vorgeflunkert wurde. Mir ist noch deutlich vor Augen, als bei einem seiner Besuche in Halle (Saale) diversen seit Jahren unbewohnbaren Bruchbuden, praktisch über Nacht, Leben eingehaucht wurde. Plötzlich waren die Fassaden frisch gestrichen, Gardinen angehängt und nagelneue Mülltonnen vorm Haus platziert worden. Ein paar winkende Menschen an die Straßen gestellt und schon passte seine Vision vom Arbeiter-und-Bauern-Staat.

Aber zurück zum Film…

Ich kann gut nachvollziehen, wie die Anwesenheit der Honeckers (grandios gespielt von Barbara Schnitzler und Edgar Selge) im beschaulichen Lobetal für Aufruhr sorgte. Gab es doch nicht wenige, die Grund zum Groll hatten. Umso mutiger von Pastor Uwe Holmer (im Film von Hans-Uwe Bauer dargestellt), beiden Asyl zu gewähren.

Jan ist mit seinem Film gelungen, die menschliche Seite der Honeckers, vor allem die von Margot in ihrer Beziehung zu Tochter Sonja und Enkel Roberto zu zeigen, aber gleichzeitig in der Szene mit der jungen Talkshow-Zuschauerin und ihrem emotionalen Ausbruch über ihre Erfahrungen im Jugendwerkhof, den Bogen zu den Ungeheuerlichkeiten zu schlagen, die man Margot Honecker nun einmal zuschreiben muss.

Kurzum, ein sehr bewegender, an- und aufrührender Film über eine Wohngemeinschaft auf Zeit, die unterschiedlicher nicht hätte sein können. Auch wenn Jan nur in einer winzigen Szene selbst vor der Kamera steht, haben mich Anna Loos als Konsum-Verkäuferin und Axel Prahl als Herr Schimke sehr amüsiert. Von mir ein dickes ‚Daumen hoch!‘ und unbedingte Guck-Empfehlung an diejenigen, die den Streifen noch nicht gesehen haben.


Links:


Offizielle Pressebilder:


Hinterlasse einen Kommentar

Tatort „Propheteus“ (2022)

Tatort: Propheteus

© WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost


Inhalt:

Hauptkommissar Frank Thiel und Prof. Karl-Friedrich Boerne  geraten in einen Strudel aus Wahrheit und Täuschung und ahnen zu Beginn einer scheinbar einfachen Ermittlung nicht, an welche Abgründe sie der neue Fall führt.
Feinstes elektronisches Equipment, Profi-Ausstattung in der Küche, immer die neuesten Produkte – Magnus Rosponi war schwer shoppen in den letzten Monaten. Aber welchen Grund könnte es geben, den kaufsüchtigen IT-Experten in dessen eigener Wohnung zu erschlagen? Es gibt keine Tatzeugen und keine Einbruchspuren – Raubmord wird schnell ausgeschlossen. Auch für seine Bowling-Freunde ist das Ganze ein Rätsel, denn Rosponi war stets gut gelaunt und beliebt. Doch mit dem Eintreffen der Leiche in der Rechtsmedizin von Prof. Boerne ändert sich das Blatt. Zunächst erkennt seine Assistentin Silke Haller in dem Mordopfer ihren Jugendschwarm. Um den sehr attraktiven Magnus Rosponi haben sich die Mädchen schon zu Schulzeiten gestritten. Und dann stößt Professor Boerne auch noch auf einen seltsamen Gegenstand im Körper des Toten…

[Link: WDR Presse]


Links:


Offizielle Pressefotos:


Ein Kommentar

Jahresrückblick 2021

Da hatte man gehofft, 2021 wird besser – aber so richtig super war es immer noch nicht, oder? Weiterhin bestimmte die Pandemie gefühlt jeden Bereich unseres Lebens.

Aber natürlich haben wir trotzdem wieder alles gesammelt, was in diesem Jahr so passiert ist.

Hoffen wir jetzt alle gemeinsam auf ein neues Jahr 2022. Allen viel Gesundheit und viel Glück!!!!

[Hinweis: Ein Klick auf das Bild vergrößert es und Ihr könnt dann durch die Galerie „zappen“ …


Hinterlasse einen Kommentar

Tatort „Rhythm and Love“ (AT ‚Wer du wirklich bist‘) (2020)

Inhalt:

Kein Handy, keine Papiere, keine Kleidung: In einem Moorgebiet wird eine nackte männliche Leiche gefunden. Ausgerechnet dank Prof. Boernes Spürsinn ist die Identität des jungen Mannes schnell geklärt: Es handelt sich um Maik Koslowski: Gemüsebauer, Aktmodell und Verfechter von freier Liebe. Er war zudem Leiter von Gruppenseminaren wie „Sexualität und Tantra” oder „Trommeln und Ekstase”. Bei ihren Nachforschungen auf dem Erlen-Hof mit angrenzender Bauwagensiedlung stoßen Thiel und Boerne auf schnatternde Gänse, neugierige Alpakas und verwirrende Beziehungsgeflechte. Um Licht ins Dunkel zu bringen, bittet Thiel seinen „Vadder“ um Hilfe: Er soll sich in der Kommune undercover umhören.

Der Täter scheint schnell gefunden, doch die Indizienlage widerspricht Thiels Verdacht eindeutig. Hat ihn sein sonst so verlässliches Bauchgefühl im Stich gelassen? Auch Professor Boerne muss an seiner Berufung zweifeln: Ausgerechnet er wird des Plagiats verdächtigt; er soll Forschungsergebnisse des von ihm verehrten Professors Thomsen als seine eigenen ausgegeben haben. Ein Affront oder ein berechtigter Vorwurf? Als wäre das nicht schon genug Schlamassel, müssen auch noch die Assistenten Silke Haller und Mirko Schrader ihren Chefs einen folgenschweren Fehler gestehen. Wenn das mal nur so einfach wäre…
[Link: WDR Presse]


Links:


Offizielle Pressefotos des WDR:

 


Schnappschüsse rund um die Dreharbeiten:

 


(Verrückte) Videos vom Dreh :D:


Hinterlasse einen Kommentar

Einmal mehr im Einsatz für die NCL-Stiftung

Seit mittlerweile fast zehn Jahren fungiert Jan Josef Liefers als Botschafter der NCL-Stiftung. Das Schicksal dieser schwerkranken, sterbenden Kinder lässt uns nicht kalt und deshalb möchten wir von der Fanseite gerne einmal mehr Gutes tun. Der Tatort Münster erzielt regelmäßig Rekord-Quoten zur besten Sendezeit. Erfolgsgarant ist sein eingespieltes, einzigartiges Ermittlerteam. Und wir haben für alle Fans der bekannten Krimireihe ein ganz besonderes Sammlerstück: Jan Josef Liefers und Axel Prahl posieren zusammen für eine Herzensangelegenheit von Jan: die NCL-Stiftung.

Ein ganz besonderer Druck
Während der Dreharbeiten zum Tatort „Wer du wirklich bist“ hat Maskenbildner Thorsten Esser dieses besondere Foto extra für uns geschossen. Und natürlich haben Axel und Jan den Druck dann persönlich signiert.

Wir sagen: jedes Kind hat ein Recht auf Hilfe. Jedes Kind hat ein Recht auf Hoffnung – auch diese Waisenkinder der Medizin. Jeder Cent, den dieses schöne Bild einbringt, fließt in die NCL-Stiftung. Bitte helft uns, etwas Hoffnung zu schenken!

Alle Details zum Bild auf einen Blick:

    • Foto auf Alu-Dibond, original signiert
      • Maße: 70 x 50 cm
      • gedruckt von CEWE
      • Foto stammt von Thorsten Esser, Maskenbildner beim Tatort
      • Unikat

Tausend Dank unseren lieben Helfern, ohne die diese Versteigerung nicht möglich wäre: Thorsten Esser, und CEWE. Und vor allem ein riesiges Dankeschön an Jan und Axel!!!

Die Versteigerung ist beendet. Wir sagen DANKE für 650€!!!


Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben zwei Gewinnerinnen!! :D

Die ZWEI Tatort-Sets von Kolter (plus der von Jan und Axel signierten Fotos) sind verlost!

Die beiden Tatort-Sets (bestehend aus einer Decke und einer Kissenhülle) haben ein neues Zuhause gefunden. Vielen Dank an euch alle für eine echte Rekord-Teilnahme und ganz herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinnerinnen!! :D

Ganz herzlichen Dank nochmals an unseren Gewinnspielpartner KOLTER. Und natürlich ebenfalls tausend Dank an Jan und Axel fürs Probekuscheln und natürlich für die besonderen Autogramme, das wir beilegen können! Es ist uns eine echte Freude, diese tollen Geschenke verlosen zu dürfen!!

:D :D


3 Kommentare

50 Jahre Tatort – ein Grund zum Feiern! :D

Der Kult-Krimi wird 50 Jahre alt. Zu diesem tollen Jubiläum dürfen wir sage und schreibe ZWEI Tatort-Sets von Kolter verlosen – und dazu legen wir je ein Foto von Jan und Axel obendrauf (natürlich signiert!! :D :D)

Die Tatort-Sets (bestehend aus einer Decke und einer Kissenhülle) wurden uns von der Firma KOLTER zur Verfügung gestellt. Tausend Dank dafür!!! Wir freuen uns sehr darüber, gleich zwei dieser tollen Sets verschenken zu dürfen! :D :D

Unsere beiden Lieblingsermittler haben während der Dreharbeiten mal probegelegen. Fazit: extrem kuschelig. Das ist ein ganz tolles Geschenk! :D

Wenn Ihr ein Tatort-Set plus Autogramm gewinnen möchtet, schreibt uns eine Mail an verlosung@jjl-fanseite.de. Als Betreff gebt Ihr Tatort-Set an, in der Mail zusätzlich euren Namen und die Stadt, in der Ihr wohnt. Sofern ihr möchtet, könnt ihr sicherheitshalber eure Handynummer dazuschreiben, damit wir euch im Fall des Gewinns auf jeden Fall erreichen können und nicht mit unserer freudigen Nachricht im Spam landen. ;)

Die Verlosung ist ab jetzt freigeschaltet und läuft bis Sonntag den 15. November um 20:00 Uhr. Alle Mails, die danach noch eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt!


Die beiden glücklichen Gewinner werden noch am gleichen Abend von uns auf all unseren öffentlichen Kanälen bekanntgegeben und natürlich auch schriftlich benachrichtigt. Sollte Euch diese besondere Mail erreichen, teilt uns bitte Eure vollständige Adresse mit, damit wir Euch euren Gewinn zusenden können. Bitte meldet euch innerhalb von 24 Stunden zurück, sonst werden wir das Paket neu verlosen!!

Wir garantieren, wir werden die Mailadressen und eventuelle Handynummern niemals weitergeben oder für irgendetwas verwenden. Alle Daten werden gelöscht, sobald wir die Rückmeldung beider Gewinner bekommen haben und somit sicher sind, neue Besitzer für diese tollen Sets gefunden zu haben.

Ganz herzlichen Dank nochmals an unseren Gewinnspielpartner KOLTER. Und natürlich ebenfalls tausend Dank an Jan und Axel fürs Probekuscheln und natürlich für die besonderen Autogramme, das wir beilegen können! Es ist uns eine echte Freude, diese tollen Geschenke verlosen zu dürfen!!

Rechtliche Hinweise:

Der Rechtsweg und ein Umtausch des Gewinns sind ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Jede Haftung der Fanseite für das Bestehen technischer Voraussetzungen der rechtzeitigen Teilnahme am Gewinnspiel sowie für etwaige Übertragungsfehler ist ausgeschlossen. Ferner haften wir nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel bzw. mit der Annahme und der Nutzung des Gewinns stehen. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall solche Teilnehmer zu disqualifizieren bzw. von der Verlosung auszuschließen, die den Teilnahmevorgang, das System und/oder die Verlosung manipulieren bzw. entsprechendes versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen, Rechtsvorschriften oder die guten Sitten verstoßen. Der Ausschluss kann bereits bei einem begründeten Verdacht erfolgen.


Ein Kommentar

Tatort „Es lebe der König“ (2020)

Inhalt: Das „Haus Lüdecke“ hat eine lange Geschichte und ist über Münsters Grenzen hinaus bekannt. Im Burggraben des alten Wasserschlosses wird eine Leiche gefunden – in Ritterrüstung. Bei dem Toten handelt es sich um den frischgebackenen Burgherrn Manfred Radtke. War es ein Unfall oder steckt mehr dahinter – wie Kommissar Thiel vermutet? Erst vor wenigen Monaten hatte der ehemalige Kirmeskönig Radtke die altehrwürdige Burg erstanden und wollte hier mit seiner Familie künftig Mittelalterspiele veranstalten. Zentrales Motto: die blutrünstige Geschichte der Wiedertäufer zu Münster. Boerne ist entsetzt: Mit Münsters schwärzestem Kapitel macht man keine Späße! Aber die Vorbereitungen laufen schon. Muss das ganze Vorhaben angesichts des Toten nun abgeblasen werden?
[Quelle: WDR Presse}


Links:


Offizielle Pressefotos des WDR:


Schnappschüsse rund um die Dreharbeiten:

 


Hinterlasse einen Kommentar

Fanseiten-Rückblick auf das Jahr 2019

Und schon ist 2019 verflogen. Gefühlt noch schneller als die letzten Jahre!

Wir lassen das Jahr rund um Jan und rund um die Fanseite noch einmal Revue passieren, erfreuen uns an dem, was war, und freuen uns erst recht auf das, was kommt! :D

[Hinweis: Ein Klick auf das Bild vergrößert es und Ihr könnt dann durch die Galerie „zappen“ …]


16 Kommentare

Tatort – „Limbus“ (2019)

© WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Inhalt: Nach einem Abendessen mit seinen engsten Kollegen erleidet Professor Karl-Friedrich Boerne auf seinem Weg in den Urlaub einen katastrophalen Autounfall. Schwer verletzt wird er ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte auf der Intensivstation um sein Leben ringen. Hauptkommissar Frank Thiel kommt die Sache direkt verdächtig vor – sein Bauchgefühl sagt ihm, dass mit Boernes Unfall etwas nicht stimmt. War es in Wahrheit ein Mordversuch? Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) verweist auf die Kollegen, die den Unfall untersuchen und verbietet Thiel eigene Ermittlungen, was ihn naturgemäß nicht davon abhält, auf eigene Faust zu recherchieren. Währenddessen taucht in der Rechtsmedizin Boernes Urlaubsvertretung auf – Dr. Jens Jacoby, ein junger, charismatischer Kollege, der gerade frisch aus Brasilien zurückgekehrt ist. Schnell gewinnt er Silke „Alberich“ Hallers Sympathie, und gemeinsam suchen die beiden an Thiels Seite nach der Wahrheit.
[Quelle: WDR]


Links:


Fotos vom Pressefototermin (danke an Thorsten Esser!!):


Offizielle Pressefotos des WDR:


Schnappschüsse rund um die Dreharbeiten:


Axels Videos mit Jan: