Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Halt mich fest! (2000)

11 Kommentare

Inhalt:

Halt mich festDer Trompeter Freddy (Lars Rudolph) ruft deprimiert und betrunken bei seinen ehemaligen Bandkollegen an, aber Rita (Anna Loos) hat keine Zeit, weil ihr Mann ein frisches Hemd braucht, bei Johnny (Jan Josef Liefers) nimmt dessen dementer Vater ab und bei Karl (Jan-Gregor Kremp) der Anrufbeantworter. Verzweifelt erschießt sich Freddy. Bei seiner Beerdigung treffen sich die anderen. Sie erinnern sich an früher, schnell ist die alte Vertrautheit wieder da, und zwischen Johnny und Rita knistert es gewaltig. Spontan beschließen die beiden, Karl zu seinem Auftritt als Alleinunterhalter bei einem Schützenfest zu begleiten. Nach einem abenteuerlichen Roadtrip mit allerhand Zwischenfällen und einem erfolgreichen Auftritt verbringen sie die Nacht in einer kleinen Pension. Danach wird in ihrem Leben einiges anders sein als zuvor…

von Gabi


Gabi meint:

Ach, dieser Film ❤ Komik und Melancholie, Alltag und Märchen, Hoffnung und Verzweiflung, Realität und Lebenstraum… alles ist in diesem Film, und außerdem eine der allerschönsten Liebesszenen überhaupt.

Auch in diesem Film fällt auf, wie gut das Ensemble harmoniert. Die wunderbare Anna Loos ist zweifellos der Star des Films und die zentrale Figur, die alles zusammenhält; alle spielen sehr ‚echt‘, nichts wirkt übertrieben, selbst der Widerling, der Ritas Ehemann ist, wird von Christian Berkel sehr glaubhaft verkörpert.

Es passiert allerhand Skurriles, beispielsweise besänftigt Karl eine furchterregend aussehende Motorradgang, indem er auf seinem Keyboard mitten auf dem Lagerplatz der Bande das ‚Lieblingslied‘ der Rocker-First Lady spielt:Chopins Minutenwalzer. Nicht besonders gut, aber erkennbar, und nachher sind die Gang und die Band Best Buddies. Es gibt mystisch-surreale Szenen – der tote Freddy wirft die Trompete, die Karl im See versenkt hat, zurück ans Ufer. Man kann sich auch fragen, ob es wirklich so einfach sein kann, einem verfahrenen Leben eine neue Wendung zu geben; den alltäglichen Verpflichtungen, den familiären Bindungen zum Trotz seinen alten Traum zu leben, ohne gleich ein Trümmerfeld zu hinterlassen, denn das ist das Erstaunlichste: durch den Entschluss der drei, wieder als Band zusammen zu spielen, kommt auch das Leben wieder ins Lot. Nicht perfekt, aber es gibt mit einem Mal Perspektiven, wo vorher nur Sackgassen waren.
Also doch ein Märchen? Nein. Ein sehr schöne, optimistische, sehr menschliche Geschichte von Mut, Liebe und Freundschaft. Und auf einer vordergründigen, aber nicht trivialen Ebene die Erinnerung an beschwipste, durchlachte Nächte, an die Nähe zu Freunden, daran, dass es neben Arbeit und Alltag noch etwas anderes gibt.

Funny Fact: Nicht nur Jan-Josef Liefers und Anna Loos sind seit diesem Film ein Paar, auch Jan-Gregor Kremp ist mit seiner Film-Ehefrau Johanna Gastorf auch im wirklichen Leben verheiratet.

 


Jolli meint:

Unglaublich, dass es so lange gedauert hat, bis ich endlich die Gelegenheit bekommen habe, diesen Film zu sehen. Aufmerksam wurde ich eigentlich auf ihn, als in dem Porträt über Jan in „Deutschland deine Künstler“ darauf hingewiesen wurde, dass er und Anna sich beim Dreh dieses Films kennengelernt haben. Meine Neugier war geweckt und jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass ich sehr gut nachvollziehen kann, dass sich die beiden hier näher gekommen sind.

Der Film steckt voller Dramatik, ebenso wie voll Humor. Er kommt völlig ohne unnötige Überspitzungen aus und erzählt seine Geschichte mit sehr viel Gefühl. Die drei Hauptfiguren wirken gerade deshalb so echt, weil jede von ihnen mit wohlvertrauten Problemen zu kämpfen, die nicht extra maßlos dramatisiert werden: Karl, der getrennt von seiner zerrütteten Familie lebt, aber sie eigentlich sehr vermisst; Johnny, dessen demenzkranker Vater ihm sehr viel Nerven kostet, aber den er trotzdem nie verlieren will; und Rita, die aus der Enge ihrer Familie ausbrechen will, um endlich wieder singen zu können.

Die Botschaft des Films ist klar: lasse niemals deine Träume los, auch wenn dir das Leben manchmal Steine in den Weg legt. Auf Realismus achtet da keiner mehr, viel mehr wird man als Zuschauer sehr schnell von der Perspektive eingenommen, dass träumen ja wohl noch erlaubt sein darf.
Ein Toter, der sich aus den Tiefen eines Baggersees meldet, ist ebenso abwegig, wie eine Rocker-Gang, die sich von Chopin besänftigen lässt. Aber who cares? Man genießt einfach die 90 Minuten mit einer Geschichte voller Gefühle und einer erstklassigen Besetzung.


Links:

11 Kommentare zu “Halt mich fest! (2000)

  1. Gibt es den Film „Halt mich fest“ noch irgendwo zu sehen oder zu kaufen? Habe ihn vor vielen Jahren 1x im Fernsehen gesehen und seither schwärme ich davon allen möglichen Leuten vor, die den Film alle nicht kennen. Schade, denn der Film ist wunderschön.

    • Im Moment sieht es schlecht aus. Ich habe kürzlich (Ende Dezember) beim ZDF angefragt, hier ist die Antwort (nicht sehr hilfreich…)

      >>vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

      Leider sieht unsere momentane Planung keine Wiederholung des von Ihnen gewünschten Films „Halt mich fest“ in nächster Zeit im Programm des ZDF, ZDFvision oder 3sat vor. Unsere derzeitige konkrete Planung erstreckt sich dabei über die kommenden sechs Wochen.

      Als Fernsehsender haben wir keinen Überblick über den Markt der Kaufkassetten und DVDs. Bitte fragen Sie im Fachhandel, der über Verzeichnisse verfügt. Einige Verlagsprodukte zu Sendungen, die in unserem Programm zu sehen waren, finden Sie über den Fachhandel hinaus auch beim ZDF-Shop:

      http://www.shop.zdf.de

      Sofern es die Rechte- und Materiallage erlauben – was jeweils im Einzelfall geprüft werden muss – können Sie direkt bei uns eine Videokopie oder DVD einer ausgestrahlten ZDF-Sendung bestellen. Es handelt sich jedoch um eine aufwändig produzierte Einzelkopie, die eigens für Sie erstellt werden muss. Entsprechend liegen die Kosten in jedem Fall über den Preisen für industriell und damit massenhaft gefertigte Kaufkopien; der Preis richtet sich nach Sendelänge, Aufwand und Verwendungszweck.

      Bitte wenden Sie sich an unsere Abteilung Programmservice. Sie erhalten von dort ein Angebot mit Angabe der konkreten Kosten. Auch alle weiteren Fragen (Technisches Format, Rechnungsabwicklung etc.) beantworten Ihnen die Kollegen gerne:

      ZDF
      Programmservice
      55100 Mainz

      Fax: 06131/ 701 9515

      programmservice@zdf.de

      Bitte nennen Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre herkömmliche Postadresse, den genauen Sendetitel, gegebenenfalls das Sendedatum, den gewünschten Träger (Video bzw. DVD) und den Verwendungszweck der Kopie.

    • Hab den auf DVD – iss für mich einer der herzerwärmensden Filme überhaupt

      • Sorry Annemarie, aber für solche Fragen (dir ist klar, dass das rechtlich nicht erlaubt ist) sind wir keine Plattform. Deshalb wurde dein Beitrag von uns gelöscht.
        Gruß,
        Die Fanseite

      • Hast Du den Film selbst aufgenommen oder wo gibt es die DVD zu kaufen?

  2. In der Regel kosten solche Kopien 30-50 Euro, allerdings könnte es bei Spielfilmlänge etwas teurer werden. Ich weiß, dass die satirische Doku „Liefers und Prahl wandern durch… (wo eigentlich?)“, in der sie so halb sie selbst, so halb ihre Tatort-Alter-Egi sind, 45 Euro kostet. Und die ist glaube ich etwa eine Stunde lang, oder?

  3. Очень хочу посмотреть этот фильм! Надеюсь, он появится в интернете…

  4. Wie gemein. 😦 Diese Rezensionen hier macht einen echt noch mehr neugierig auf den Film und dann wird man bei der Recherche im WWW enttäuscht. Ich gucke momentan viele Filme und Videos von Anna und am liebsten natürlich die gemeinsamen Sachen mit Jan Josef, doch an „Lilys Geheimnis“ und „Halt mich fest“ scheitert es irgendwie. Da hier ein Ausschnitt gepostet wurde, scheint ja jemand den Film in seiner privaten Mediathek zu haben ? 🙂 Liebe Grüße

  5. Der Film gehört wirklich zu dem Besten was ich kenne. Besonders Anna Loos besticht durch ihre hervorragende schauspielerische Leistung. Habe auch schon bei ZDF angefragt vor ca. 5 Jahren hätte damals ca. 45,00 EU gekostet. Ich verstehe nur nicht, warum jede Sch… x mal wiederholt wird und die wirklich guten Filme für immer in der Versenkung verschwinden.

  6. Ich will diesen Dilm auch sehen? 😦 Nein, wie schade, ich hab ihn damals nicht gesehen, aber die Kommentare hören sich nach wirklicher Begeisterung an. Wenn man im Internet rechaschiert könnte man meinen, dieser Film existiert nicht?? Woher kommt der Ausschnitt auf dieser Seite?
    Ist wirklichschade, dass der Film nicht mehr ausgestrahlt wird.

  7. die pension wo die truppe zum schuetzenfest landete habe ich gekauft und will dort bald auch zimmer vermieten. reil dorfstrasse 32.liebe gruesse: juergen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s