Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite


Hinterlasse einen Kommentar

Die X. Schicht beim Miner’s Rock in Goslar – Radio Doria traten zu ihrer zweiten Runde an

Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, war es endlich soweit: Radio Doria kehrten zurück zum Weltkulturerbe Rammelsberg in Goslar und gaben ein grandioses Konzert in der gut gefüllten alten Schlosserei, wo sie bereits bei der „Miner‘s Rock“-Premiere am 25. April 2015 vor ausverkauftem Haus spielten. Für die Kulturreihe Miner’s Rock war es die zehnte Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Rammelsberg und dem Kloster Wöltingerode.

Trotz Regen, schneidendem Wind und Kälte harrten die Konzertbesucher schon lange vor dem Einlass vor den Toren des Geländes aus. Pünktlich um 19 Uhr ging es dann aber für alle zur Bühne, die im Vergleich zum Konzert von 2015 größer war und mit spektakulärer Beleuchtung aufwarten konnte.

Zum Warmwerden spielte zuerst der Sänger und Gitarrist Thorsten Willer Titel aus seinem neuen Album „Zeitlos“, bis  dann endlich Jan Josef Liefers, Gunter Papperitz, Jens Nickel, Christian Adameit und Timon Fenner den Besuchern mit Songs aus der „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“-Tour einheizten, aber auch mehrere Titel des neuen Albums „2 Seiten“ (erschienen am 1. September 2017) im Gepäck hatten. Johann Weiß war leider nicht am Start (ich gebe zu, ein bisschen hab ich die Ukulele in „Sehnsucht Nr. 7“ schon vermisst). lol

Die Konzertbesucher erlebten einen wundervollen Tourabschluss der Band. Weiter geht es im März des kommenden Jahres mit dem neuen Programm „2 Seiten“. Die Termine zur Tour 2018 gibt es hier. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr darauf und hoffen, dass euch und uns die Zeit bis dahin nicht zu lang wird.

Und zum Schluss noch ein ganz, ganz dickes Dankeschön an Jan und Ellemaj, der guten Fee vom Tour-Bauchladen, die uns am Ende des Abends mit reichlich Gaben nach Hause schickten.

Bleibt dran und lasst euch überraschen, was wir von der Fanseite damit vorhaben!


Links


Herzlichen Dank an Michaela und Mel für die Fotos, die wir veröffentlichen dürfen! 🙂

 


Hinterlasse einen Kommentar

Radio Doria Pressefotos – 2017

Natürlich gibt es zum neuen Radio Doria-Album ‚2 Seiten‘ auch ein paar schöne Fotos, die wir euch nicht vorenthalten möchten:


Hinterlasse einen Kommentar

Unterwegs mit Radio Doria im Music Train von NDR 1 Welle Nord

Drei kostenlose Radio Doria-Konzerte in drei Städten an einem Nachmittag, inklusive dreier Zugfahrten, die nicht nur die Band, sondern jeweils 30 glückliche Meet&Greet-Gewinner von einem Event zum nächsten transportieren sollten – das klingt nach einer mehr als kühnen Idee.
Aber: sie hat sich tatsächlich umsetzen lassen. Und wie!

Dass diese Mammut-Aktion derart reibungslos funktioniert und alle Erwartungen übertroffen hat, ist wohl eindeutig den drei Hauptbeteiligten zu verdanken, die diese Veranstaltung gestemmt haben.

Fangen wir an mit NDR 1 Welle Nord:
Das Team des NDR hatte alle drei Locations perfekt vorbereitet. Große Zelte hätten die Zuschauer vor Regen geschützt, doch dank des strahlenden Sonnenscheins wurden sie nicht benötigt. Ganz im Gegenteil, des guten Wetters wegen konnten sogar die Seitenwände abmontiert werden. Besser hätte es nicht sein können!
Für das leibliche Wohl war natürlich ebenfalls gesorgt, und NDR-Moderator Jan Bastick gab ein ums andere Mal den DJ und unterhielt die jeweils mehr als zweitausend Zuschauer schon vor Beginn der einzelnen Konzerte mit Musik und lockeren Sprüchen.
Nicht weniger sympathisch war die Begleitung an Bord des Music Trains: seine Kollegin Mandy Schmidt fand immer die richtigen Worte, um Band und Fans im heiteren, entspannten Gespräch zu halten.
Es war ein Riesenspaß, eine Fahrt begleiten zu dürfen. Danke in diesem Zusammenhang vor allem an Frau Lorenzen vom NDR für die netten Telefonate und das tolle Erlebnis!

Eine weitere Säule, ohne die diese geniale Veranstaltung nicht hätte stattfinden können, war die AKN Eisenbahn AG.
Kaum einer der Gäste hat vermutlich darüber nachgedacht, wie viele Stunden präziser Planung im Vorfeld nötig waren, um Radio Doria und den NDR auf die Schiene zu bringen.
Der Music Train fuhr unabhängig vom normalen Fahrplan und musste dementsprechend minutengenau in den laufenden Verkehr eingepasst werden. Alle drei Zielbahnhöfe mussten die Möglichkeit bieten, den Zug während der Konzerte von den Gleisen der regelmäßig verkehrenden Bahnen bringen zu können.
Nebengleise oder das Stellwerk Kaltenkirchen waren die Ausweichorte, in denen der Music Train abgestellt wurde, um dann zur exakt berechneten Uhrzeit wieder zurück in den Bahnhof zu rollen, und Fans und Band zum nächsten Konzert zu kutschieren.
Die Zeitfenster zum Ein- und Aussteigen waren eng gesteckt, aber alles hat auf die Sekunde geklappt – spontanen, etwas zu großzügigen Zugaben eines gewissen Herrn Liefers zum Trotz. 😉
Besonderen Dank an dieser Stelle an Frau Lage-Kress von der AKN. Es hat uns sehr gefreut, Sie persönlich zu treffen! Hut ab und viele Grüße an Sie und Ihr tolles Team!

Und damit kommen wir zur dritten (und für die Fans vermutlich wichtigsten) Säule: zur Band. Aber: in diesem Fall vor allem auch zu ihrem unschlagbaren Team.
Klar, jeder Gast hat es gesehen, Jan und die Jungs haben innerhalb weniger Stunden drei Auftritte durchgezogen, voller Begeisterung, mit unbändigem Spaß und ohne Ermüdungserscheinungen. Aber dass das so überhaupt möglich war, haben sie vor allem auch ihrer grandiosen Crew zu verdanken, die ebenso wie sie selber von einem Konzert zum nächsten gehechtet ist, die Instrumente und alles nötige Equipment transportiert und jedes Mal aufs Neue für bestes Licht und besten Sound gesorgt hat. Das war eine Spitzenleistung von jedem einzelnen und wir sprechen sicher für alle Fans, wenn wir sagen: das war ein Hammer!

Die vielen begeisterten Zeitungsartikel, die Fernsehberichte sowie Videos und Texte auf der Seite des NDR beweisen es: das war ein Event der Extraklasse. Wir freuen uns sehr, dass wir dabei sein konnten! Danke an alle Beteiligten!

Hier ein paar schöne Stellen aus dem Zug

Jans Geburtstagsständchen an Doris:

Vom Konzert in Bad Bramstedt und Haushaltsputz:

Über „So viel Zeit“:

Gunter über das Entstehen von neuen Songs:


Links:


Bilder Konzert Bad Bramstedt:

Bilder im Zug:

Bilder Konzert Quickborn:


Hinterlasse einen Kommentar

Das Band-Bild hat ein neues Zuhause gefunden!

Vor wenigen Tagen ist unsere dritte Versteigerung für die NCL-Stiftung ausgelaufen. Was uns besonders glücklich macht, ist zum einen natürlich der tolle Erlös, den der Druck für die todkranken Kinder eingebracht hat, aber vor allem auch die Tatsache, dass sich jetzt ein echter Radio Doria-Fan über dieses Unikat freuen kann!
Vielen Dank, Mandy! Es ist schön zu sehen, dass du so begeistert bist!!  Zum Glück ist das gute Stück nicht nur heil und rechtzeitig vor Weihnachten, sondern auch noch passend zu deinem Geburtstag bei dir angekommen. 😀

Zusammen mit dem Gewinn, den die Tatort-Aufnahme mit Jan und Christine Urspruch eingebracht hat, und dem Druck der Konzertfoto-Montage, die Ende Dezember 2015 sehr erfolgreich versteigert wurde, sind wir wirklich glücklich darüber, dass wir der NCL-Stiftung in diesen letzten zwölf Monaten 1650 Euro zukommen lassen konnten. Das ist eine tolle Summe für drei Bilder!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die bei diesen Gelegenheiten mitgesteigert haben und bereit waren, Gutes zu tun und den erkrankten Kindern etwas Hoffnung zu schenken! Und wir bedanken uns bei der Firma Cewe, die uns die letzten beiden Bilder kostenfrei zur Verfügung gestellt hat! Ihr seid phänomenal!!


Hinterlasse einen Kommentar

Aller guten Dinge sind drei

versteigerung-radio-doria-5

versteigerung-radio-doria-2Das Jahr neigt sich rapide dem Ende zu, und wir möchten die Adventszeit gern nutzen, erneut etwas Hoffnung zu schenken.

Nachdem wir mit Jans Hilfe bereits eine Konzertbild-Collage und ein Tatortbild versteigern und deren Erlöse der NCL-Stiftung zukommen lassen konnten, haben auch jetzt wieder ein tolles Angebot für Euch:

So ziemlich allen unseren Lesern ist Jans Band Radio Doria ein Begriff. Viele von Euch haben mehr als ein Konzert besucht in diesem Jahr und sich begeistern und für den Abend entführen lassen von den Jungs und ihrer wunderbaren Musik.
Aber sie sind nicht nur fantastische Musiker, sie sind vor allem Menschen mit dem Herz am rechten Fleck. Wir freuen uns sehr, dass Jan, Timon, Gunter, Christian, Johann und Jens sich bereiterklärt haben, uns dabei zu helfen, noch einmal eine Versteigerung für den guten Zweck zu starten.

In der Stiftsruine Bad Hersfeld ist wenige Minuten vor einem der schönsten Konzerte des Jahres ein tolles Foto entstanden. Dank großzügiger Hilfe der Firma Cewe haben wir es drucken können, und wenige Wochen später wurde es von allen Bandmitgliedern im nicht weniger eindrucksvollen Kloster Schiffenberg liebevoll signiert. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an Radio Doria!!
(Jans Idee an dem Abend: „Lasst uns noch ein Bild mit dem Bild machen. Das könnt ihr dann auch wieder drucken und dann machen wir ein Bild von dem Bild mit dem Bild …“ werden wir uns allen aber ersparen, ok?  😀 So etwas gibt es nur als Scherz-Montage.)

Die Versteigerung läuft vom 4.  bis zum 14. Dezember auf der Plattform United Charity. Wer ein einzigartiges Weihnachtsgeschenk sucht, sollte sich beteiligen!

Jeder Cent, den dieses Einzelstück einbringt, fließt in die NCL-Stiftung. Bitte helft uns helfen!

Versteigerung beendet. Herzlichen Dank für 325€!  😀

Alle Details zum Bild auf einen Blick:

  • Exklusiver Bilddruck von Radio Doria auf hochwertigem Alu-Dibond, gestiftet von der Firma Cewe.
    Liebes Team von Cewe, an dieser Stelle möchten wir uns einmal mehr sehr herzlich auch für eure tolle Hilfe bedanken! Ohne euch wären wir schlicht aufgeschmissen!😀
  • Maße: 80x 40 cm
  • Original unterschrieben beim Konzert im Kloster Schiffenberg in Gießen

 

 


4 Kommentare

„Ein Halleluja“ von Jan Josef Liefers & Oblivion

Jan Bayr. Fernsehpreis 2013

Ein Halleluja

Bist du schon da
Ist deine Reise schon vorbei
Dein Heldentum verblüht im Stau auf der A3
Du denkst an Nächte die länger halten
Als ’ne halbe Flasche Wein
Und alle Engel stimmen ein

Fehlte bloß noch
Dass einen so jemand sieht
Wenn man gerade
vor seinem Spiegelbild flieht
Ein Halleluja, denn wir singen:
Es kommt der Tag
An dem sich dein Herzschlag verschiebt
An dem sich dein Herzschlag verschiebt

Wie ein Weltwunder, das keinen interessiert
Weil’s jedem zweiten Menschen
Jeden Tag passiert
Sind wir verzaubert vom Feuerwerk
können grad nicht sehen
Was in den Sternen steht
Wie schön die Sonne untergeht

Fehlte bloß noch
Dass einen so jemand sieht
Wenn man gerade vor seinen Ansichten flieht
Ein Halleluja, denn wir singen:
Es kommt der Tag
An dem sich dein Herzschlag verschiebt
An dem sich dein Herzschlag verschiebt

Immer den Vorsprung halten
Auf der Flucht nach vorn
Ich lese Lippen
Weißes Rauschen in den Ohren
Ich schlage Rad
Aber mitten im Spagat
Platzt die Naht und der Applaus bleibt aus
Der Tag beginnt
Ich geh‘ nach Haus.

Fehlte bloß noch
Dass mich jemand durchschaut
Ein dickes Fell wächst nur je dünner die Haut
Ein Halleluja, denn wir singen:
Es kommt der Tag
An dem sich dein Herzschlag verschiebt
An dem sich dein Herzschlag verschiebt

Fehlte bloß noch
Dass mich jemand durchschaut
Ein dickes Fell wächst nur je dünner die Haut
Ein Halleluja, denn wir singen:
Es kommt der Tag
An dem sich dein Herzschlag verschiebt
An dem sich dein Herzschlag verschiebt
An dem sich dein Herzschlag verschiebt


Mitschnitt des Auftrittes von Jan Josef Liefers & Oblivion bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises 2013, 17.05.2012, 19.00 Uhr in 3sat.