Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite


Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben unsere Gewinner!!

Wir haben unsere Gewinner! Herzlichen Glückwunsch, ihr fahrt zu RADIO DORIA auf der Seebühne Dresden! 😃😃😃

Wir mailen euch jetzt an, bitte meldet euch innerhalb von 24 Stunden bei uns zurück, sonst werden wir die jeweiligen Karten neu verlosen!

Liebes Team der Seebühne, tausend Dank für die Karten!!! Wir freuen uns sehr für unsere Gewinner! 🥰🥰🥰

Hier der Link zur Veranstaltung:
🎼🎹🎤https://www.facebook.com/events/270781460893032/


Hinterlasse einen Kommentar

Requiem für einen Freund (2020)

Inhalt:

© ZDF/Conny Klein

„Requiem für einen Freund“ ist der neuste Krimi um Anwalt und Lebenskünstler Joachim Vernau (Jan Josef Liefers).Gerade haben in Berlin die Dreharbeiten für den gleichnamigen ZDF-Fernsehfilm der Woche begonnen. Daniel Bickermann und Josef Rusnak schrieben das Drehbuch nach dem Roman von Elisabeth Herrmann. Unter der Regie von Josef Rusnak spielen neben Jan Josef Liefers, Stefanie Stappenbeck, Elisabeth Schwarz, Carmen-Maja Antoni auch Rainer Strecker, August Zirner, Carina Wiese, Irina Potapenko, Jörg Thadeusz, Jonas Hien sowie Kida Khodr Ramadan und andere.

Im Büro des Berliner Rechtsanwalts Joachim Vernau findet eine Steuerprüfung statt. Aus unerfindlichen Gründen interessiert sich der zuständige Beamte für einen vier Jahre alten Bewirtungsbeleg und nötigt Vernau deshalb, mitten in der Nacht in der Kanzlei vorbeizukommen. Als er eintrifft, ist der Beamte tot – erschossen.

Was ist das Besondere an der Quittung? Vernau war damals mit einem seiner ältesten Freunde, dem Ku‘damm-Advokaten Sebastian Marquardt (August Zirner), in einem teuren Restaurant essen. Marquardt kann oder will ihm aber nicht weiterhelfen. Er hat andere Sorgen: eine kaputte Ehe, Schulden und eine neue Geliebte, die gleichzeitig auch seine Mitarbeiterin ist. Auch Vernau ist eigentlich mit anderen Dingen beschäftigt: Seine Mutter Hildegard (Elisabeth Schwarz) und ihre Freundin Hütchen (Carmen-Maja Antoni) sind Opfer eines Immobilienhais geworden, und er vertritt die beiden bei einer Räumungsklage vor Gericht.

Dann ist Sebastian Marquardt auf einmal wie vom Erdboden verschwunden. Vernau und seine Partnerin Marie-Luise Hoffmann (Stefanie Stappenbeck) recherchieren: Sie finden heraus, dass am Tag, an dem der Bewirtungsbeleg ausgestellt wurde, eine Berliner Staatsanwältin Selbstmord beging. Gibt es einen Zusammenhang?

[Quelle: ZDF]


Links:


Offizielle Bilder und Schnappschüsse vom Dreh:


21 Kommentare

Karten für das Radio Doria-Konzert in Dresden zu gewinnen!!

Seid ihr durch die Corona-Pandemie im Konzert-Entzug? Dann haben wir genau das Richtige für euch!
Wir verlosen viermal zwei Karten für das Radio Doria Konzert am 29. August auf der Seebühne Dresden. Tausend Dank an die Seebühne, wir freuen uns sehr darüber, Karten für dieses tolle Konzert verschenken zu dürfen!!!


Wenn Ihr Karten gewinnen möchtet, schreibt uns bitte eine Mail an verlosung@jjl-fanseite.de. Als Betreff gebt Ihr „Konzert Seebühne“ an, in der Mail zusätzlich euren Namen und die Stadt, in der Ihr wohnt. (Sofern ihr möchtet, könnt ihr sicherheitshalber eure Handynummer dazuschreiben, damit wir euch im Fall des Gewinns auf jeden Fall erreichen können und nicht mit unserer freudigen Nachricht im Spam landen. ;) 

Die Verlosung ist ab jetzt freigeschaltet und läuft bis Sonntag den 16. August um 20:00 Uhr. Alle Mails, die danach noch eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt!
Die glücklichen Gewinner werden noch am gleichen Abend von uns in unserem Blog, auf Facebook und Instagram bekanntgegeben und natürlich auch schriftlich benachrichtigt. Solltet ihr gewonnen haben: bitte meldet euch innerhalb von 24 Stunden zurück, sonst werden wir die Karten neu verlosen!!
Ganz wichtig: wir müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen darauf hinweisen, dass wir den vollen Namen und eine vollständige Adresse der anreisenden Personen brauchen. Wie derzeit überall notwendig, muss auch bei diesen Tickets nachverfolgt werden können, wer zusammen unterwegs war. Die Konzertagentur wird die Adressen so lange aufbewahren, wie es notwendig ist. Wer damit nicht einverstanden ist, möge sich bitte nicht auf diese Tickets bewerben.
Die personalisierten Karten werden am Ticketschalter der Seebühne für euch hinterlegt.

Wir garantieren, wir werden alle weiteren Mailadressen und eventuelle Handynummern niemals weitergeben oder für irgendetwas verwenden. Alle Mails, die an die Fanseite gehen, werden gelöscht, sobald wir die Rückmeldung der Gewinner bekommen haben und somit sicher sind, alle Karten vergeben zu haben!

Ganz herzlichen Dank nochmals an die Seebühne Dresden! Es ist uns eine echte Freude, dieses tolle Geschenk verlosen zu dürfen!!

Impressionen:

Rechtliche Hinweise:

Der Rechtsweg und ein Umtausch des Gewinns sind ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Jede Haftung der Fanseite für das Bestehen technischer Voraussetzungen der rechtzeitigen Teilnahme am Gewinnspiel sowie für etwaige Übertragungsfehler ist ausgeschlossen. Ferner haften wir nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel bzw. mit der Annahme und der Nutzung des Gewinns stehen. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall solche Teilnehmer zu disqualifizieren bzw. von der Verlosung auszuschließen, die den Teilnahmevorgang, das System und/oder die Verlosung manipulieren bzw. entsprechendes versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen, Rechtsvorschriften oder die guten Sitten verstoßen. Der Ausschluss kann bereits bei einem begründeten Verdacht erfolgen.


4 Kommentare

Tatort – „Limbus“ (2019)

© WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Inhalt: Nach einem Abendessen mit seinen engsten Kollegen erleidet Professor Karl-Friedrich Boerne auf seinem Weg in den Urlaub einen katastrophalen Autounfall. Schwer verletzt wird er ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte auf der Intensivstation um sein Leben ringen. Hauptkommissar Frank Thiel kommt die Sache direkt verdächtig vor – sein Bauchgefühl sagt ihm, dass mit Boernes Unfall etwas nicht stimmt. War es in Wahrheit ein Mordversuch? Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) verweist auf die Kollegen, die den Unfall untersuchen und verbietet Thiel eigene Ermittlungen, was ihn naturgemäß nicht davon abhält, auf eigene Faust zu recherchieren. Währenddessen taucht in der Rechtsmedizin Boernes Urlaubsvertretung auf – Dr. Jens Jacoby, ein junger, charismatischer Kollege, der gerade frisch aus Brasilien zurückgekehrt ist. Schnell gewinnt er Silke „Alberich“ Hallers Sympathie, und gemeinsam suchen die beiden an Thiels Seite nach der Wahrheit.
[Quelle: WDR]


Trailer


Rezensionen


Links:


Fotos vom Pressefototermin (danke an Thorsten Esser!!):


Offizielle Pressefotos des WDR:


Schnappschüsse rund um die Dreharbeiten:


Axels Videos mit Jan:


3 Kommentare

Wir haben eine Gewinnerin!

Die kuschelige Tatort-Decke von Kolter hat ein Zuhause! :)

Herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen entspannte und gemütliche Fernsehabende!

Manuela, bitte melde dich innerhalb der nächsten 24 Stunden bei uns, damit dein Gewinn dich bald erreicht.

 


Hinterlasse einen Kommentar

7. Münsteraner Krimi-Cup

Er ist inzwischen eine echte Institution: bereits zum 7. Mal fand in Münster der Eagles Krimi-Cup statt. Und wie jedes Jahr haben die Veranstalter und Gäste es geschafft, die Stimmung wie auch den Erlös noch zu toppen.

Genaue Zahlen wurden noch nicht bekanntgegeben, aber auf Facebook gibt es eine Aussage, dass die 100.000 €-Grenze geknackt wurde. Und selbst, wenn das nicht so wäre: Hut ab vor allen Beteiligten, die durch ihre tollen Ideen und ihre Anstrengungen diese beiden Tage wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht haben! :D

Mindestens so genial wie die Spendengala war das Wetter am Tag des Turnieres. Einmal mehr spielten die Golfer auf der wunderschönen Anlage in Greven im strahlendem Sonnenschein. Was für ein herrlicher Abschluss eines tollen Events für den guten Zweck!!

Der Erlös der Veranstaltung geht an die NCL-Stiftung, für die sich Jan schon seit Jahren stark macht. Die NCL-Stiftung unterstützt die Erforschung der tückischen und tödlichen Kinderdemenz, für die es immer noch kein Heilmittel gibt. Nähere Infos dazu findet Ihr hier.

 

Auf dem Golfplatz:

Der Galaabend:


Ein Kommentar

Radio Doria in der Philharmonie Köln

Knapp 1400 Gäste waren am Pfingstsonntag ins sonnige Köln gekommen, um Jan Josef Liefers und und seine Band in der ehrwürdigen Kölner Philharmonie zu sehen. Und sie alle wurden nicht enttäuscht: bestens aufgelegte Musiker und die grandiose Akustik der eindrucksvollen, unterirdisch angelegten Konzerthalle der Domstadt machten den Abend zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Wie schon in den Monaten zuvor hatte die Band viele Lieder aus dem aktuellen Album „2 Seiten“ dabei. Im Vergleich zur letzten Tour fehlten allerdings die Leinwand mit den Animationen (schade, aber ok) und der schreiend komische Mittelteil, in dem die Band früher über die jeweilige Stadt sang und reimte. Dass dieser Programmpunkt gestrichen wurde, habe ich persönlich sehr bedauert, denn ich habe dabei manches Mal gebrüllt vor lachen. Aber ich habe auch absolutes Verständnis dafür, denn es ist sicher sehr aufwendig und zeitraubend gewesen, jeden Tag aufs neue diese Kalauer auszudenken. Dennoch hat man nichts vermisst: ein top-Song und ein Höhepunkt folgten dem anderen – wie immer, wenn diese fünf Männer zusammen auf der Bühne stehen.
Alles in allem bleibt zu sagen: es war ein wunderschöner Abend, eine tolle Energie zwischen Publikum und Band.

Ich habe Soundcheck und die ersten drei Lieder des Konzerts in Köln mit der Kamera begleitet. Viel Spaß mit den Fotos!


Hinterlasse einen Kommentar

Pressetermin beim Tatort „Lakritz“

Header LakritzAm Dienstag fand der Pressetermin zur aktuell im Dreh befindlichen Tatort Münster-Folge „Lakritz“ statt.

Diesmal waren wir nicht in Münster unterwegs, sondern in Boernes und Alberichs heiligen Hallen – in der Rechtsmedizin. Und dort gab es nicht nur ein paar schöne Fotos, sondern auch noch etwas zu feiern: Axel Prahl hatte Geburtstag. =D

Aufgrund der engen Räumlichkeiten und der vielen Fotografen wurden wir einzeln durchgeschleust und konnten in der Kürze der Zeit nur wenige Bilder machen. Aber Jan, Axel und Christine sind natürlich immer ein wunderbares Motiv. :D

Hier nun unsere schönsten Fotos für euch. Wir hoffen, ihr habt etwas Freude damit! :)


Galerie:

 


Hinterlasse einen Kommentar

„Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind…“ – Axel und Jan auf der lit.Cologne

Kaum eine Veranstaltung bei der diesjährigen lit.Cologne dürfte so schnell ausverkauft gewesen sein, wie diese. An Karten zu kommen, glich jedenfalls einem Krimi, der spannender war, als mancher Tatort. :p

Diese Ankündigung der lit.Cologne mobilisierte Ende letzten Jahres die Fans und ließ die Server fast glühen:
„Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt“ – Jan Josef Liefers, Axel Prahl und Paul Ingendaay erzählen von Mark Twain
Er war ein scharfer Kritiker des American Way of Life und sehnte sich doch danach, von den besseren Kreisen akzeptiert zu werden. Goldschürfen fand er anstrengend, in seinen Reportagen aber strickte er fleißig am Mythos des Wilden Westens. Er war Klatschreporter und Mississippidampfersteuermann. Niemals konnte er sich entscheiden, ob er Samuel Clemens oder Mark Twain heißen wollte. Als bereits erfolgreicher Autor ging er bankrott und refinanzierte sich mit Vorträgen, die wir heute Stand-up Comedy nennen würden. Über seinen berühmtesten Roman „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ sagte Hemingway: „Die gesamte amerikanische Literatur stammt von einem Buch namens ‘Huckleberry Finn’ ab. Seitdem gab es nichts, was dem gleichkommt.“ Das kongeniale münsteraner Tatortduo Jan Josef Liefers und Axel Prahl erfüllen mit Paul Ingendaay (Konzept) einen oft gehörten Publikumswunsch und bringen unseren großen Twain-Abend erneut auf die Bühne. [Quelle]

Was daraus wurde? Ein extrem vergnüglicher, kurzweiliger Abend, der vor Witz und Lesekunst sprühte. Und auch nachdenkliche Töne kamen nicht zu kurz.
Jan und Axel lesen einfach wunderbar, vermögen den Zuhörer mitzuziehen und den Texten noch mehr Tiefe zu verleihen, als sie ohnehin schon haben. Und Paul Igendaay als Zeremonienmeister ist derart begeistert von der ganzen Materie, dass das Publikum sich dem kaum entziehen kann.

Fazit: ein rundum gelungener Abend. Man hätte allen noch gern zwei weitere Stunden zugehört!