Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite


Ein Kommentar

Jeder meiner Fehler

Es fällt nicht leicht zu verstehen
Warum wir manchmal die falschen Wege gehen
Und die letzte Tür zurück ist mit Wenn und Aber zugebaut
Man findet sich zurecht aber nie raus aus seiner Haut

Refrain:
Doch mir scheint
Jeder meiner Fehler
Ist am Ende auch ein Schritt
Und jeder meiner Fehler
Brachte mich zu dir zurück
Und für jeden meiner Fehler
Will ich sagen: Es tut mir leid
Kannst du sie vergeben?
Vielleicht kannst du damit leben?
Kannst du mit mir leben?

Bin mit dem Kopf durch jede Wand
Hab soviel Pläne unterwegs verbrannt
Hab mir selber oft den Boden unter den Füßen weggezogen
Und wollten wir geradeaus bin ich doch abgebogen

Refrain:
Doch mir scheint
Jeder meiner Fehler
Ist am Ende auch ein Schritt
Und jeder meiner Fehler
brachte mich zu dir zurück
Und für jeden meiner Fehler
Will ich sagen: Es tut mir leid
Kannst du sie vergeben?
Vielleicht kannst du damit leben?
Kannst du mit mir leben?

Bridge:
Wovon werden wir uns erzählen
Zwischen all dem Schlecht und Gut
Am meisten würd‘ ich bereuen
Hätten wie es nie versucht
Und wenn die Mauern, die ich immer wieder bau
Irgendwann zerfallen zu Staub
Dann nur weil du an mich glaubst
Dann nur weil du mir vertraust

Refrain:
Jeder meiner Fehler
Ist am Ende auch ein Schritt
Und jeder meiner Fehler
brachte mich zu dir zurück
Und für jeden meiner Fehler
Will ich sagen: Es tut mir leid
Kannst du sie vergeben?
Vielleicht kannst du damit leben?
Kannst du mit mir leben?


Hinterlasse einen Kommentar

Die freie Stimme der Schlaflosigkeit (Neuauflage 2015)

Ein Klick auf das Bild führt zum Albumplayer bei Universal

Ein Klick auf das Bild führt zum Albumplayer bei Universal

Radio Doria
Musik: Radio Doria, Florian Eilers / Text: Jan Josef Liefers, Florian Eilers, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Sehnsucht Nr. 7
Musik + Text: Jan Josef Liefers

Helden
Musik: Radio Doria, Alexander Freund, / Text: Johann Weiß, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Verlorene Kinder
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund

Gute Nachrichten
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Unbeschreiblich
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund, Phil Schardt

Rückenwind
Musik: Radio Doria, Alexander Freund/ Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Liebe ist nicht wie Du
Musik: Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander/ Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander

Danke
Musik: Jan Josef Liefers, Johann Weiß / Text: Jan Josef Liefers, Anna Loos

Ein Halleluja
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Philip Stegers

Blutmond
Musik: Radio Doria, Gisbert zu Knyphausen / Text: Jan Josef Liefers, Gisbert zu Knyphausen

So sieht man sich wieder
Musik: Jan Josef Liefers / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Pralles Leben
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Mondlied
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers


Video: „Sehnsucht Nr. 7“

Ein Klick aufs Bild führt zum Video bei Universal

Ein Klick aufs Bild führt zum Video bei Universal


Radio Doria sind:

Jan Josef Liefers – Gesang
Johann Weiß – Gitarre
Jens Nickel – Gitarre
Gunter Papperitz – Tasteninstrumente
Christian Adameit – Bass
Timon Fenner – Schlagzeug


Linksammlung

Radio Doria im Radio

Alle Infos zu Radio Doria bei Universal Music


Hinterlasse einen Kommentar

Pralles Leben

Umkehr Umschwung Umbruch Wandlung
Fortschritt Änderung Wechsel Revolution
Neuerdings Neugeboren
Neulich Neuerfindung
Verärgern Verübeln – in die Verlängerung

Anfassen Anpassen Fallenlassen Liegenlassen
Anfangen Einfangen
Menschenmassen Lieben Hassen

Wiederholen mehr mehr Steigerung
Wiederaufbau Runderneuerung

Refrain
Willkommen im prallen Leben
Bitte den Pass abgeben
Und dann gehen Sie weiter
Hier gibt es nichts zu sehen
Willkommen im prallen Leben
Bitte den Pass abgeben
Bleiben Sie nicht stehen
Hier gibt es nichts zu sehen.

Umformen Umbilden
Umfangreich Umbesetzen
Einsehen Einbauen
Einschüchtern Einschneiden
Aufbauen Aufatmen
Aufbauschen Aufarbeiten
Verärgern Verübeln in die Verlängerung.

Wiederholen mehr mehr Steigerung
Wiederaufbau Runderneuerung

Refrain
Willkommen im prallen Leben
Bitte den Pass abgeben
Und dann gehen Sie weiter
Hier gibt es nichts zu sehen
Willkommen im prallen Leben
Bitte den Pass abgeben
Bleiben Sie nicht stehen
Hier gibt es nichts zu sehen

Was wird passieren wenn wir uns drehen
Unsere Maschinen einmal stehen
Wenn wir dem Strom die Richtung nehmen
Uns mit fremden Augen sehen
sag wären wir dann allein
oder wären wir zu zweit
oder wären wir viel mehr
Vielleicht in einer anderen Zeit

 


Hinterlasse einen Kommentar

Mann tut was Mann kann – Das Album (2012)

Mann tut was Mann kann

1. Pop Muzak (Slackwax)
2. Melt (Mousseketeers)
3. Melody (James Kakande)
4. Men Do What They Can (Ivy Quainoo)
5. Negril Blues (Mousse T
6. Sexbomb (Slackwax)
7. Crazy Love (Roachford)
8. Man What A Woman (Jan Josef Liefers)
9. Richest Girl (Ivy Quainoo)
10. Don’t Leave Me Now (Stavros Ioannou)
11. Unfinished Business (Lucas Hain)
12. Without You (Stavros Ioannou)
13. Johnny (Maxi Priest)
14. Spring (Daniel Hall + Fresh Music Live)
15. Movin‘ On (Stevie Woods)
16. Hochzeitsboogie (Mousseketeers)
17. Mann tut was Mann kann (Suite)


Links

 


Hinterlasse einen Kommentar

Band Aid 30 (2014)

band-aid-30

1. Do They Know It’s Christmas? (2014) (German Version) – Band Aid 30
2. Do They Know It’s Christmas? (2014) – Band Aid 30


Text:

Endlich wieder Weihnachtszeit
Die Nerven liegen so schön blank
Egal ob’s regnet oder schneit
Wir treffen uns am Glühweinstand
Wir vergessen unsere Nächsten nicht
Kaufen all die Läden leer
Die ganze Stadt versinkt heut‘ Nacht im Lichtermeer
Und du fliegst nur 6 Stunden weiter
Ärzte, Schmerzen ohne Grenzen
Kleine Jungs in Barcelona Shirts malen ihre Träume an die Wände
Es gibt so viel Zukunft, so viel Vielfalt in all den 54 Ländern
Doch immer nur dieselben Bilder, gelbe Schutzanzüge auf all den Sendern
Du gehst durch den Dezember
Mit einem Lied im Ohr
Do they know it’s Christmas Time at all?
Wir feiern unsere Feste
Doch wir sehen nicht wie sie fallen
Der Tod kennt keine Feiertage
Und schon ein Kuss kann tödlich sein
Kein Abschied und keine Umarmung
Jeder stirbt für sich allein
Do they know it’s Christmas Time at all?
Do they know it’s Christmas Time at all?
Do they know it’s Christmas Time
Und auf all den Feiern von hier bis nach Monrovia
Denken wir daran in dieser stillen Nacht
Do they know it’s Christmas Time at all?
Do they know it’s Christmas Time at all?
Do they know it’s Christmas Time
Heal the world
Heal the world
Heal the world
Let them know it’s Christmas Time
Heal the world
Let them know it’s Christmas Time
Heal The World
Do we know it’s Christmas
Time at all Heal
The World Let them know it’s Christmas Time again


 

In der deutschen Version von „Do They Know It’s Christmas“-2014 sind u.a. folgende Sänger und Sängerinnen dabei:

  • Campino und Die Toten Hosen
  • Jan Josef Liefers
  • Michi Beck
  • Marteria
  • Max Herre
  • Thees Uhlmann
  • Anna Loos
  • Joy Denalane
  • Max Raabe
  • Gentleman
  • Guido
  • Sportfreunde Stiller
  • Ina Müller
  • Andreas Bourani
  • Stefanie Kloß
  • Silbermond
  • Sammy (Broilers)
  • Donots
  • Adel Tawil
  • Clemens (Milky Chance)

Links

 


Hinterlasse einen Kommentar

Tafelmusik (2011)

tafelmusik

1. Intro (Sonny Thet)
2. Sonett 64 (Laura Westphal, Josi Koch)
3. Goldener Ring (Spiesser mit Herz)
4. Wenn 2 zueinander passen (Ulla Meinecke, Ingo York)
5. Divine (Maria Schildt, Charlie Ludwig)
6. Sonett 66 (Inge Keller)
7. Grapefruit Moon (Ulla Meinecke)
8. He was a friend of mine (Spiesser mit Herz)
9. Let it be (Spiesser mit Herz & Ulla Meinecke & J. J. Liefers)

10. Sonett 127 (A.R.T. Johannes-Paul Kindler, Sonny Thet)
11. Blackbird (Spiesser mit Herz & Ulla Meinecke)
12. Christine (Charlies Crew)
13. Like a Rolling Stone (Ulla Meinecke)
14. Wenn du nicht da bist (Charlies Crew)
15. There will be a light (Spiesser mit Herz & J. J. Liefers)

16. Wenn ich groß bin… (Lena Beyerling)
17. Joanne (Charlies Crew)
18. Mercedes Benz (Paula Westphal)


CD-Hilfsprojekt für Obdachlose und krebskranke Kinder

Der Begriff „Tafelmusik“ mag beim ersten Lesen irreführend sein. Es handelt sich bei dieser CD aber nicht, wie man erwarten könnte, um eine erneute Interpretation barocker Kompositionen, sondern um ein Projekt eher rocknaher Künstlerinnen und Künstler zugunsten der Magdeburger Tafel. Auch zugunsten des Magdeburger Förderkreises krebskranker Kinder e.V. und des Arbeits- und Freundeskreises Fritz Bennewitz e.V. Ein gemeinnütziges musikalisches Unternehmen also und zwar in allumfassendem Sinne, denn hier geht der Gesamterlös des CD-Verkaufs an die genannten Organisatoren.

Doch wer tafelt da auf? Die Namen allein sind schon interessant genug, um Musikbegeisterte aufhorchen zu lassen, ohne bereits deren musikalischen Beiträge auf diesem Tonträger gehört zu haben. Ulla Meinecke & Ingo York, Sonny Thet, Jan Josef Liefers, Charlies Crew, Steve Horn und viele andere. Aufmerksam gemacht wurde ich auf dieses Produkt von Marcus Schloussen, der als Studiomusiker fungierte. Und wenn man nun glauben möchte, wie ich es vor dem Hören der CD tat, es würde sich dabei um einen „Aufguss“ bereits veröffentlichter Materialien handeln, der wird schnell im positivsten Sinne enttäuscht. Das Projekt, welches sich nach einem Werbespot „Spiesser mit Herz“ nannte, lässt uns Ulla Meinecke mit „Grapefruit Moon“ zum Beispiel hören, einem Titel von Tom Waits und einigen anderen. Dass sich solche Barden wie Werther Lohse und Jan Josef Liefers „nur“ als Background für dieses Projekt bereit erklärten, spricht nicht nur für das Anliegen, sondern auch für das darüber hinausgehende Besondere an dieser einzigartigen CD, einer Kombination, die wir sicherlich so nicht wieder präsentiert bekommen werden.

Auf dieser finden sich neu interpretierte Klassiker wie „Let It Be“, „Like A Rolling Stone“ oder „Mercedes Benz“ wie auch etliche eigene Werke der Beteiligten. Und Besonderheiten ganz anderer Art, wie die gesangliche Teilnahme des Boxers Ingo Westphal und seiner Kinder. Weitere Beteiligte sind der Schauspieler Johannes Paul Kindler, der Juckreiz-Boss Jürgen Albrecht, der Gitarrist Charlie Ludwig (auch als Sänger zu hören), der Frontsänger von Charlies Crew Hannes Andratschke, die Musikerin Maria Schildt wie auch die junge Schauspielerin Lena Beyerling. Im Studio musizierten mit Marcus Schloussen die Herren Markus Stieler, Uwe Jahn, Syml Symanowski, Flori Meyer und Jürgen Rohmeis. Zu einem Teil also schon ein Who is Who der Magdeburger Szene.
Wie aus dieser Aufzählung leicht zu entnehmen, gibt es auch einige literarische Anteile auf dieser CD. Hier ist das sprachliche und interpretatorische Zuckerstück das Shakespeare-Sonett 66, vorgetragen von der unvergessenen Inge Keller.

[Quelle: Andreas Hähle auf deutsche-mugge.de]

Weitere Infos zu dem Projekt sowie Fotos gibt es bei Spiesser mit Herz


und als Zugabe (nicht auf der CD!)

Wo bist du? gesungen von Lena Beyerling und Jan Josef Liefers


Hinterlasse einen Kommentar

Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit (2014)

Ein Klick führt zum Albumplayer bei Universal

Ein Klick führt zum Albumplayer bei Universal

CD

Verlorene Kinder
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund

Liebe ist nicht wie Du
Musik: Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander/ Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander

Radio Doria
Musik: Radio Doria, Florian Eilers / Text: Jan Josef Liefers, Florian Eilers, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Unbeschreiblich
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund, Phil Schardt

Helden
Musik: Radio Doria, Alexander Freund, / Text: Johann Weiß, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Gute Nachrichten
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

So sieht man sich wieder
Musik: Jan Josef Liefers / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Rückenwind
Musik: Radio Doria, Alexander Freund/ Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Sehnsucht Nr. 7
Musik + Text: Jan Josef Liefers

Ein Halleluja
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Philip Stegers

Blutmond
Musik: Radio Doria, Gisbert zu Knyphausen / Text: Jan Josef Liefers, Gisbert zu Knyphausen

Mondlied
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers

DVD

L’heure du cadran
Musik: Johann Weiß

Verlorene Kinder 
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund

Liebe ist nicht wie Du
Musik: Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander/ Text: Jan Josef Liefers, Mirko Schaffer, Alexander Freund, Jörg Sander

Radio Doria
Musik: Radio Doria, Florian Eilers / Text: Jan Josef Liefers, Florian Eilers, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Unbeschreiblich
Musik + Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund, Phil Schardt

Traumtanz
Choreographie und Tanz: Africa Brau / Musik: Gunter Papperitz

Helden
Musik: Radio Doria, Alexander Freund, / Text: Johann Weiß, Alexander Freund, Jasmin Shakeri

Gute Nachrichten
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

So sieht man sich wieder
Musik: Jan Josef Liefers / Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Rückenwind
Musik: Radio Doria, Alexander Freund/ Text: Jan Josef Liefers, Alexander Freund

Sehnsucht Nr. 7
Musik + Text: Jan Josef Liefers

Ein Halleluja
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers, Philip Stegers

Blutmond
Musik: Radio Doria, Gisbert zu Knyphausen / Text: Jan Josef Liefers, Gisbert zu Knyphausen

Mondlied
Musik: Radio Doria / Text: Jan Josef Liefers

Outro


Radio Doria sind:

Jan Josef Liefers – Gesang
Johann Weiß – Gitarre
Jens Nickel – Gitarre
Gunter Papperitz – Tasteninstrumente
Christian Adameit – Bass
Timon Fenner – Schlagzeug


Linksammlung

Radio Doria im Radio

Alle Infos zu Radio Doria bei Universal Music


Daniela meint:

CD

Abseits vom täglichen Einheitsbrei präsentiert RADIO DORIA einen ganz besonderen Hörgenuss. Texte, die einem in vielerlei Hinsicht aus der Seele sprechen. Musik, bei der man auch bei mehrfachen Anhören noch neue Aspekte und Dimensionen entdeckt und die man definitiv nicht leid wird. Sie lässt sich nicht in eine bestimmte Schublade einsortieren, was sie sehr sympathisch macht. RADIO DORIA ist RADIO DORIA, die möchte ich mit niemand vergleichen oder messen. In meinem Kopf spielt RADIO DORIA, da ist Ohrwurmpotenzial garantiert 🙂

Einziger Wermutstropfen: Es fehlen leider die beiden meiner Meinung nach einfach grandiosen Stücke „Pralles Leben“ und „Zweifeln“ (Solostück mit Banjo). Aber auf so einem Album ist wohl nur begrenzt Platz. Außerdem sind diese Songs wegen ihrer Dynamik und ihres Ausdrucks ausgesprochene Live-Stücke und solange sie im Tourprogramm bleiben, ist alles gut. Vielleicht finden sie auf einem späteren Album den Weg in die Ewigkeit.

By the way: Eigentlich höre ich keine Mainstreammusik, dachte ich bislang zumindest immer. Dann ist RADIO DORIA in den deutschen Album Charts mal eben von Null auf Sieben eingestiegen. Ist das dann jetzt Mainstream? Falls ja, dann höre ich jetzt Mainstream *schulterzuck*.

DVD

Die Deluxe Edition enthält eine DVD mit dem sensationellen Konzert in den Räumen einer alten Eisenwarenhandlung in der Wallstraße 85 in Berlin. Ich hatte zusammen mit Bagginicole das unfassbare Glück, bei der Aufzeichnung dieses Auftritts von RADIO DORIA Ende Juli dabei gewesen zu sein. Es war ein wirklich einmaliges Erlebnis, an das ich gerne zurück denke und dass ich immer mal wieder Revue passieren lasse. Umso mehr war ich gespannt, ob sich diese einzigartige Atmosphäre und die magische  Stimmung in dieser außergewöhnlichen Location auf der DVD wiederfinden lassen würde.

Diese Frage hat nunmehr eine Antwort bekommen, und zwar ein eindeutiges und überzeugendes „JA“. Ganz wunderbar kommen die unbändige Spielfreude und die Leidenschaft der Band zur Musik, insbesondere in den Nahaufnahmen, zum Ausdruck. Dazu gesellen sich immer wieder die eingefangenen Reaktionen des Publikums. Man hat das Gefühl, noch einmal live dabei zu sein. Überzeugend ist auch der glasklare und satte Sound, lebendig und kräftig, einfach auf den Punkt.

Zwischen den einzelnen Stücken gibt es Interviewsequenzen und spontane Reaktionen von und mit der Band. Sie bringen dem Zuschauer die Entstehungsgeschichte des Albums und die Beziehung der Musiker zu der Musik näher, quasi wie ein Blick hinter die Kulissen.

Album- und Liveversion sind nicht miteinander zu vergleichen, aber mir gefallen beide einfach ausgesprochen gut. Chapeau und Danke an RADIO DORIA!


Videos: