Jan Josef Liefers

Die offizielle Fanseite

Icon Music


15 Kommentare

Willkommen auf der offiziellen Fanseite von Jan Josef Liefers

Er ist Schauspieler, Musiker, Buchautor, Regisseur und noch sehr viel mehr. Hinter dem Namen Jan Josef Liefers verbirgt sich weit mehr als ein egozentrischer Professor Boerne. All diesen verschiedenen Facetten ist diese Seite gewidmet. Jan Josef Liefers selber schreibt hier nicht, seine Webpräsenz ist auf Facebook (siehe Links in der Seitenleiste). Wir bieten hier in strukturierter Form  umfangreiche Informationen über aktuelle und vergangene Projekte, Pressestimmen und ergänzende Rezensionen des Autorenteams, die auch unterschiedlich ausfallen können, denn jede von uns hat andere Vorlieben und Ansichten.

Die Seite ist in verschiedene Schwerpunkte unterteilt: Der Punkt ‘Schauspieler’ widmet sich dem Film- und Fernsehschaffen mit einer eigenen Unterseite über Jans wohl populärste Rolle, Professor Karl-Friedrich Boerne im Tatort Münster. Zu allen Tatortfolgen und allen Filmen, die wir gesehen haben, gibt es Inhaltsangaben und Rezensionen. Der zweite große Bereich unter dem Menüpunkt ‘Musiker’  befasst sich mit Jans musikalischer Karriere, seiner Band “Radio Doria” (ehemals “Oblivion”), den Konzerten und CDs. Hinweise auf Filmstarts, Konzerttermine und TV-Ausstrahlungen ergänzen das Angebot.

Eine Seite von Fans für Fans ist aber nur so lebendig wie ihre Besucher. Feedback, Kommentare und Diskussionen sind also ausdrücklich erwünscht. Lasst uns eine lebendige Community aufbauen :)

Viel Spaß beim Stöbern!


Hinterlasse einen Kommentar

Fundstück der Woche 34/2014

FDW11aAuch diese Woche sind wir auf der Suche nach einem Fundstück der Woche wieder in den Weiten des Netzes fündig geworden, und zwar auf der Seite von Thomas Heise in seinem Dokumentarfilm “Der Ausländer” (1987/2004)

Der Dokumentarist Thomas Heise hat den Dichter Heiner Müller beim Probenprozess zur Inszenierung von “Der Lohndrücker”  begleitet. Dieses Stück hatte Heiner Müller Mitte der 50er-Jahre unter dem Eindruck der Ereignisse des 17. Juni 1953 geschrieben.  Am Deutschen Theater in Ostberlin fand Ende der 80er-Jahre die Uraufführung statt. Aus dem Potpourri des bis dato unveröffentlichten Werkstattmaterials entstand der Film “Die Ausländer”. Er enthält neben Gesprächen Heiner Müllers mit seinem Dramaturgen Alexander Weigel, Blicken in sein Arbeitszimmer auch Heiner Müller bei der Premiere, Zigarren rauchend und Whisky trinkend, wie er gemeinsam mit Freunden über Lautsprecher verfolgt, was auf der Bühne und im Zuschauerraum vor sich geht.

Was hat das alles mit Jan Josef Liefers zu tun?

Es gibt auch Ausschnitte von der Feier zu Heiner Müllers 60. Geburtstag mit den Schauspielern Michael Gwisdek, Dieter Montag, Hermann Beyer, Thomas Neumann, Peter Dommisch, Horst Hiemer und eben auch Jan Josef Liefers. Er hat in Heiner Müllers Küche eine Kalbshaxe gekocht.

FDW11b

Im folgenden Video sieht man ihn von ca. 21:12min bis 21:16min ganz kurz durchs Bild huschen.

Es lohnt sich übrigens, den Film in Gänze anzuschauen, er vermittelt interessante Einblicke in das Leben und Werken von Heiner Müller.

Radio Doria Cover


Hinterlasse einen Kommentar

Radio Doria: Der Album-Player ist da!

Das Album “Radio Doria – die freie Stimme der Schlaflosigkeit” erscheint am 12.9.2014. Der soeben erschienene Albumplayer  bietet von jedem Titel eine ausführliche Hörprobe. So könnt ihr euch reinhören und natürlich das Album auch vorbestellen.

 

24secondscover


Hinterlasse einen Kommentar

25 seconds: eine Coverversion

 “Verlorene Kinder”  ist dabei, die Radiostationen zu erobern, und es sieht so aus, als könnte das kommende Album beim breiteren Publikum den verdienten Erfolg haben. Jan und die Band gehen hier neue Wege mit eigenen, deutschsprachigen Songs und neuem Sound. Trotzdem wurde, nach Jahren der “Soundtrack meiner Kindheit” – Tour, jetzt ein alter Titel von Jans erstem Album gecovert, und das kam so:

Durch Zufall wurde ich auf zwei junge amerikanische Musiker aufmerksam, die als “Space Bards” ein parodistisches Video  auf Youtube veröffentlicht hatten und gerade erfolgreich unter dem Bandnamen “Recap” eine Kickstarter-Kampagne für ihr Album “Neon Milk” abgeschlossen hatten. Als Belohnung für die Backer gab es unter anderem die Möglichkeit, einen Song nach eigener Wahl covern zu lassen, und nachdem ich ihre Version von “Breezeblocks” gehört hatte, stand für mich fest: das will ich auch haben! Netterweise bekam ich auch nach Ende der offiziellen Kampagne noch die Möglichkeit. Ich wollte unbedingt einen Titel von Jan, und es musste etwas Englischsprachiges sein, also kam von den neueren Sachen nichts in Frage. Ich überließ den Barden die Auswahl, sagte aber, dass “Be with you” oder “25 seconds” mir am liebsten wären, und Letzteres ist es schließlich auch geworden. Lange hat’s gedauert, über ein halbes Jahr, und hier ist nun das Ergebnis:

“25 seconds”, Coverversion von den Space Bards

Den Text und eine Hörprobe des Originals findet ihr hier auf unserer Seite.

 

recap

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.358 Followern an